Designerhaus bauen – Erfahrungen und Tipps

Das Designhaus ist besonders extravagant und modern. Architektonisch kombiniert es den Zeitgeist mit Individualität. Innen wird meist eine sehr hochwertige Ausstattung bevorzugt.

Alttext

Designerhäuser sind individuell und folgen dem Zeitgeist.

Zuhause bequem in Hausbau-Katalogen stöbern

Schick, schicker, Designerhaus

Designerhäuser sind Wohngebäude in besonders extravaganter, moderner und außergewöhnlicher Architektur. Der Zeitgeist dabei eine große Rolle. So ist das Designerhaus oft ein Haus der Zukunft, gespickt mit allen Finessen von Plusenergie bis hin zu exklusiven Baustoffen und modernster Technik.

Wer sich dazu entschließt, ein Designerhaus nach eigenen einem Architekten, oder einer Baufirma planen zu lassen, hat die Qual der Wahl.

Ganz unterschiedliche Stile und Konzepte werden für den Hausbau angeboten. Qualitativ hochwertige Trendsetter-Architektur von solide und gut bis hin zu ausgefallen und luxuriös – vieles ist möglich.

Beim Spazierengehen in Wohngegenden lohnt es sich, einen näheren Blick auf die Architektur und deren Wohnkonzepte zu werfen. Sie zeigen den kulturhistorischen Wandel in der jeweiligen Region. Designerhäuser sind Zeugnisse der Vergangenheit und richtungsweisend zugleich.

Seine Wurzeln hat das Designerhaus zweifelsohne im Bauhausstil, dessen bedeutendste Vertreter wir weiter unten vorstellen. Heute findet man den Stil meist im Kubus wieder.

Dem Designerhaus ist es egal, ob es als Massivhaus, Fertighaus oder Holzhaus gebaut wird – was zählt ist der Lifestyle. Entsprechend kostet das Designerhaus oft mehr als eine halbe Million Euro, meist sogar deutlich mehr. Die Fertighaus-Variante kann etwas günstiger ausfallen.

Das Designhaus – Triebfeder für modernen Individualismus

Hier sind einige Beispiel zur Inspiration.

Designerhaus – Extravagantes Wohnen für gehobene Ansprüche

Großzügig und modern, strenge Geometrie und klare Linien; der Stil des Designerhauses sollte sich nicht durch das Gebäude, sondern auch im Design des Gartens wiederfinden. Dabei sollten Architektur und Vegetation räumlich strikt voneinander getrennt sein. Der Efeu an der Häuserwand wäre dann tabu; es sei denn individuelle Wünsche verlangen einen Kompromiss.

Designerhäuser sind in der Regel keine Typenhäuser. Dank individueller freier Planung ohne starre Vorgaben werden moderne Designhäuser in frischem markanten Design als Unikat entworfen.

Sei es eine ungewöhnliche Architektur, ausgefallene Dachformen oder eine extravagante Fassade, gradlinig und schnörkellos, kontrastreich auch und besonders in Materialzusammenstellung und Materialmix: Beim Bauen eines Designerhauses wird Wert werden auf hochwertige Metalle, edle Hölzer und außergewöhnliche Steine gelegt. Farben und Formen werden kreativ kombiniert und überraschen.

Designhäuser haben das gewisse Etwas und eröffnen völlig neue Perspektiven des Hausbaus, die das Auge erfreuen werden. Wohnträumen sind mit dem Designerhaus kaum Grenzen gesetzt.

Einblick in den Essbereich eines Designerhauses

Einblick in den Essbereich eines Designerhauses

Die besten Anbieter für das Designhaus

Hierzu benötigt es schon eines besonderen Faibles: für das Bauen eines Designerhauses. Es verlangt von Architeken, Planern und den Gewerken ein Höchstmaß an Kompetenz. Hier sind Anbieter, die den Anforderungen gerecht werden.

Zuhause bequem in Hausbau-Katalogen stöbern

Bau Dein Designerhaus!

Stellen Dir vor, Du hättest ein ideales Grundstück zu Verfügung und könntest Dein Designerhaus ganz nach indivduellem Wunsch planen. Wie würde es aussehen? Wie eines von Oscar Niemeyer, Walter Gropius oder Alvar Aalto? Oder doch wie die legendäre Villa Tugenhat von Mies van der Rohe? Wir haben diese berühmten Architekten im Portrait. Schließlich stehen sie wie kaum andere Architekten für unser heutiges Verständnis von Hausbau im privaten Sektor.

Oscar Niemeyer Designhaus

Oscar Niemeyer Designhaus

Oscar Niemeyer

Die brasilianische Hauptstadt Brasilia wurde 1987 zum Weltkulturerbe erklärt. Geplant hat sie einer der wohl berühmtesten Architekten überhaupt: Oscar Niemeyer (1907 – 2012). Als Vertreter der Moderne gelangen ihm vor allem schlichte, funktionelle, aber trotzdem mehr als 600 spektakuläre Werke. Neben dem Mann mit den deutschen Vorfahren wird höchstens noch der Fußballer Pelé so sehr verehrt wie er. Als Niemeyer im Alter von 105 Jahren starb, ordnete Staatspräsidentin Dilma Roussef eine dreitägige Staatstrauer an.

Eine kleine Auswahl seiner beeindruckenden Werke sind: das Museu de Arte Contemporanea (Niterói), die Kathedrale von Brasilia, das Kongressgebäude in Brasilia, das Nationalmuseum Honestino Guimarães und das Auditorio do Parque do Ibirapuera sowie das UNO-Hauptquartier in New York.

Alvar Aalto Design

Alvar Aalto Design

Alvar Aalto

Der finnische Architekt und Stadtplaner (1898 – 1976) ist ebenfalls ein Vertreter des Modernismus’. Gleichwohl nimmt Aalto in seinen organischen Designs Anleihen bei der Flora. Ein von ihm kreiertes naturalistisches Vasen-Design macht noch heute die Runde durch die Kaufhäuser: die Alvar-Aalto-Vase oder auch Savoy-Vase. Andere Kunstwerke haben durch die verwendeten Materialien einen Bezug zur Natur – wie ein recht bekanntes Hocker-Design beweist.

Vom Bauhaus-Stil inspiriert sind Aalto viele bekannte Häuser gelungen, die heute prägend für manche Stadtbilder sind. Bekannt sind vor allem das Aalto-Theater in Essen das Aalto-Hochhaus in Bremen und das Hauptgebäude der Technischen Universität in Helsinki.

Designerhaus – das Wohnen der Hautevolee

Immer auf der Höhe der Zeit befindet sich der Alltag in einem Designerhaus. Es gilt als Motor zeitbezogenen Lebens für Bauherren mit höchsten Ansprüchen. Kreativität und Vielfalt sind keine Grenzen gesetzt.

  • Passivhaus im Bauhausstil
  • Empore
  • Passivhaus mit Erker
  • Passivhaus im modernen Stil
  • Fertighaus
  • Bungalow für Individualisten
  • Offene Küche
  • Fertighaus Treppendesign
  • Bungalow Ökohaus
  • Wohnbeispiel
  • Schlafzimmer

Walter Gropius

Kein anderer Name steht so sehr für Bauhaus wie der von Walter Gropius (1883 – 1969). Sein Schaffen zeigt bis heute hin wie sehr Architektur und Gesellschaft miteinander verknüpft sind und wie Zeitgeist sich spiegelt in den modernen öffentlichen und privaten Bauten.

Gropius wurde 1919 zum Direktor der neu gegründeten Großherzoglich-Sächsischen Hochschule für Bildende Kunst in Weimar berufen und gab ihr den Namen „Staatliches Bauhaus in Weimar“. Ab 1926 war Gropius in selbiger Funktion in Dessau tätig. So sind beide Städte heute noch unverbrüchlich mit seinem Namen verbunden. Das selbe gilt übrigens für Tel Aviv, wo die meisten Bauhaus-Gebäude weltweit stehen. Viele davon sind allerdings marode.

Bauhaus Dessau Meisterhäuser

Selbstverständlich hat Gropius nach heutigem Verständnis deutliche schönere Werke zu verantworten, wie zum Beispiel die Meisterhäuser in Dessau.

Bauhaus verkörpert nach den Umbruch-Zeiten der Revolution von 1918, die Abkehr von der Monarchie und das Bemühen um soziale Gerechtigkeit und Frieden auch praxisbezogen umzusetzen. War der wilhelminische Baustil noch voller Prunk und Ornamentik, setzt Bauhaus auf Funktionalität, Schlichtheit und Gleichheit. Wohnen sollte gerecht zugehen und an den Bedürfnissen möglichst vieler Menschen orientiert sein. Ein Beispiel ist die Gropius-Stadt in Berlin (Neukölln).

Kritiker von Gropius monierten, er würde das Bauen industrialisieren und somit an den emotionalen Bedürfnissen nach Individualität der Bewohner vorbei planen. Sogar manche Grundrisse offenbarten einigen Unsinn. Badewannen wurden teilweise zwischen Spüle und Herd gesetzt oder Fenster konnten nicht vollständig geöffnet werden.

3Sat-Dokumentation über das Haus Tugendhat

Es gibt sogar Bauhausvillen für Unternehmer und deren Familien. Eine der berühmtesten ist die Villa Tugendhat in Brünn, die nach den Plänen des deutsch-amerikanischen Architekten Mies van der Rohe entstanden ist. Gelebt hat dort Unternehmer-Ehepaar Fritz und Grete Tugendhat, die Eltern des deutschen Philosophen Ernst Tugendhat und der Kunsthistorikerin Daniela Hammer-Tugendhat.

2013 ist ein sehenswerter Film über die Villa und ihre Bewohner entstanden, der auf DVD/Blu-Ray erhältlich ist.

Hier gibt es eine 15-minütige Dokumentation von 3Sat.

Zuhause bequem in Hausbau-Katalogen stöbern

Designerhaus – ein Fazit

Das Designhaus mag zunächst nur auf ein spezielles Architektenhaus schließen. Es ist aber viel mehr als das. Dahinter steckt eine ganze Philosophie des Bauens und der Planung von Städten – also ein Konzept darüber, wie wir miteinander leben und unseren Alltag verbringen. Durch diese Planungen entstehen Prägungen für ganze Biografien und Haltungen zu gesellschaftlichen Fragestellungen – nicht weniger als das.

Musterhaus.netThema Haustyp · Designerhaus