Energiesparpotenzial: Effiziente Geschirrspüler

Geschirrspüler günstiger als Abwaschen

Früher galt sie als der reinste Luxus, heute ist sie der perfekte Helfer im Haushalt: die Geschirrspülmaschine. Geschirrspüler ersparen nicht nur viel Zeit, sondern auch das mühselige Abwaschen per Hand. Aufgrund der erheblichen Absenkung des Wasser- und Energieverbrauchs sind sie mittlerweile sogar wirtschaftlicher und günstiger für die Umwelt als das klassische Handspülen.

Schon im 18. Jahrhundert beschäftigte sich die Menschheit mit der Idee, das Spülen im Haushalt zu erleichtern. Bereits ein Jahrhundert darauf kam 1929 in Deutschland die erste elektronische Spülmaschine von Miele auf den Markt. Ende der 1980er Jahre galten neue Geschirrspüler mit Verbrauchswerten von beispielweise 1,6 Kilowattstunden pro Spül-/Trocknungszyklus und 20 Litern Wasser als technologische Sensation. „Gegenüber früher ist ihr Energie- und Wasserverbrauch inzwischen enorm gesunken – ganz abgesehen davon, wie viel Entlastung, Zeitersparnis, Komfort und Flexibilität Geräte der neuesten Generation in den Alltag bringen und das nahezu geräuschlos“, weiß Kirk Mangels, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche e.V. (AMK).

Zuhause bequem in Hausbau-Katalogen stöbern …

Neue Modelle punkten beim Energieverbrauch

Im Fachhandel stößt man auf eine Vielzahl ressourcenschonender und nachhaltiger Modelle, was vor allem zurückzuführen ist auf stetige Innovation und konsequente Weiterentwicklung auf höchstem technischen Niveau. Wie die AMK berichtet, liegt ein Vorteil energieeffizienter Marken- und Premium-Spüler im sparsamen Verbauch: Top-Modelle können mit Rekordmarken um die 0,70 kWh im Programm Eco 50° C oder ab 5,5 Liter im Standardreinigungszyklus glänzen. Energiesenkend wirken sich dabei zum Beispiel neue langlebige, bürstenlose Inverter-Motoren mit weniger Energieverbrauch bei hoher Leistung aus sowie hochwertige Sensorik in Kombination mit intelligenter Software. Innovative Wassermanagement- und Filtersysteme, Geräte mit neuer Wärmespeicher-Technologie, optimierte Trocknungssysteme und eine automatische Abschaltung des Geschirrspülgeräts zehn Minuten nach Programmende sind ebenfalls wichtige Faktoren, mit denen Energie und Geld gespart werden kann und sie sind in neuesten Modellen integriert.

Effiziente Geschirrspüler Küche

WLAN-fähig und leise. Moderne Geschirrspüler eignen sich perfekt für eine offene Küche.

„Gegen steigende Strompreise kann man leider nichts unternehmen, für einen geringen Stromverbrauch jedoch schon – zum Beispiel durch den Kauf eines energieffizienten Geschirrspülers“, erklärt Kirk Mangels. Vergleichswerte aus den späten 90ern zeigen, dass die Geräteindustrie bereits einen massiven Sprung hingelegt hat, was die Reduzierung der Verbrauchswerte von Energie und Wasser anbelangt. Dennoch können Endverbraucher um einiges mehr dazu beitragen, um die Effizienz des eigenen Gerätes voll auszunutzen. Die AMK empfiehlt dafür zunächst die Nutzung eines besonders sparsamen Programms wie ECO oder Auto. Außerdem sei es effizienter, den Geschirrspüler erst im voll beladenen Zustand zu starten. Stromsparend wirkt sich auch ein direkter Anschluss des Geschirrspülgeräts an die Warmwasserleitung aus, insbesondere, wenn in ein Premium-Modell mit Wärmepumpen-Technologie investiert wird.

Besonderes Energiesparpotenzial liegt in Geschirrspülern, die beispielsweise das von der hauseigenen Solarthermie-Anlage bereits vorgewärmte einlaufende Wasser von mindestens 45 Grad Celsius nutzen können. Neueste Geräte können zudem mit einer geringen Geräuschkulisse punkten. Mit gerade einmal 40 Dezibel, was einem leisen Flüstern oder einem Aufenthalt in einer ruhigen Bücherei entspricht, arbeiten einige Energie-Rekordler fast geräuschlos. Wie AMK-Chef Kirk Mangels ausführt, ist „dies ein wichtiges Kriterium für offene Wohn-/Ess-Landschaften und zeitgemäße Lifestyleküchen, in denen auch alle anderen Einbaugeräte stark schallreduziert arbeiten.“

Teile diesen Artikel

Facebook Twitter Google +


Gratis Kataloge anfordern

Kommentare

Verwandte Artikel

Tablet steuert Smarthome
Musterhaus.net, 18. Januar 2017

Das intelligente Zuhause – Doppelt Smart mit Bequemlichkeit und Energieeffizienz

Im intelligenten Zuhause kann auch von unterwegs aus die Heizung runtergeregelt werden und das Fenster geschlossen werden. Vieles ist damit nicht mehr von der Anwesenheit des Bewohners abhängig, sondern wird digital gesteuert.

Frostschäden an Wasserleitungen
Musterhaus.net, 18. Januar 2017

Frostschäden an Wasserleitungen vermeiden

Bei Temperaturen im zweistelligen Minusbereich frieren Wasserleitungen schnell ein. Tatsächlich verlangen Wohngebäudeversicherung sowie die Hausratsversicherung, Frostschäden zu vermeiden. Mit den nachfolgenden einfachen Kniffen, gehören ...

LED Beleuchtung Licht
Musterhaus.net, 16. Oktober 2016

LED-Beleuchtung statt Halogen

Langsam aber sicher verschwinden die Halogenlampen vom Markt. Sie verbrauchen zu viel Strom und nach EU-Vorgaben dürfen schon seit September 2016 einige nicht mehr verkauft werden. Doch auf Licht zum Wohlfühlen muss trotzdem niemand verzichten: An ...

Energieeffizienz EnEV
Musterhaus.net, 8. Juli 2016

EnEV 2016 – Die häufigsten Fragen zum energieeffizienten Bauen

Seit April dieses Jahres gilt die Energieeinsparverordnung 2016. Aus ihr ergeben sich die Vorgaben für energieeffizientes Bauen – auch für den privaten Hausbau. Die langjährige Expertin Melita Tuschinski hat für Musterhaus.net die häufigsten ...

Neueste Hausbautrends als Newsletter