KfW-Effizienzhaus 70 bauen – Tipps und Empfehlungen:

Das ehemalige KfW 60 Haus trägt heute den Namen Effizienzhaus 70 und bezeichnet Häuser mit energetischer Mindesteffizienz, deren Kauf oder Bau von der Kreditanstalt für Wiederaufbau mit einem besonders zinsgünstigen Darlehen belohnt wird. Um von der Förderung profitieren zu können, darf der Jahres-Primärenergiebedarf für einen Neubau nicht mehr als 70 Prozent des Höchstwertes der EnEV betragen.

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) hat ihre Förderprogramme aktualisiert.
Mit dem 1. April 2016 ist das KfW-Effizienzhaus 70 abgeschafft und wird nicht mehr gefördert. Die aktuell förderfähigen Standards sind das Effizienzhaus 55, das Effizienzhaus 40 und das Effizienzhaus 40 Plus. Da die KfW auch künftig ihre Förderstandards ändern wird, haben wir das Thema Effizienzhaus unter folgendem Link zusammengefasst: www.musterhaus.net/effizienzhaus

Informationen über Effizienzhäuser 70

Du möchtest ein energiesparendes Haus bauen, alles über Fördermittel der reditanstalt für Wiederaufbau (KfW) erfahren, von günstigen Bauzinsen profitieren und Dich trotzdem nicht allzu weit einschränken? Dann ist der Haustyp Effizienzhaus 70 vielleicht genau der richtige für Dich. Warum? Ganz einfach: Im Vergleich zum Effizienzhaus 55 sind die Förderkriterien für Effizienzhäuser 70 weitaus weniger streng, so dass die Energieeinsparung durch ein paar gezielte Baumaßnahmen relativ einfach zu realisieren ist.

Bei Musterhaus.net findest Du nicht nur viele hilfreiche Tipps zum Energiesparen, sondern auch zahlreiche Musterbeispiele für Dein modernes KfW Effizienzhaus 70.

Ob massiv gebaute Effizienzhäuser 70 mit Krüppelwalmdach oder ein Holz Effizienzhaus 70 im Schwedenstil mit Satteldach und Solartechnik: Mit den hier vertretenen Hausbaufirmen kannst Du den geplanten Hausbau schnell und individuell realisieren.

 
Musterhaus.netThema Haustyp · KfW-Effizienzhaus 70