Energiesparhaus – Energiekosten sparen und gesund wohnen

Energiesparhaus – Energieeffizient bauen

Das Energiesparhaus ist kein Baukonzept als solches: Es bezeichnet vielmehr den heutigen Standard bei Neubauten, wie er in der Energieeinsparverordnung (EnEV) festgelegt ist. Unter dem Begriff Energiesparhaus werden diverse, besonders energieeffiziente Baukonzepte gebündelt.

Jeder Neubau ist heute gemäß Definition ein Energiesparhaus – eines, das im Vergleich zu Gebäuden in früherer Bauweise deutlich weniger Energie für Heizung und Warmwasser benötigt. Es gibt jedoch Unterschiede, die sich in den verschiedenen Baukonzepten niederschlagen. KfW-40-Haus, 3-Liter-Haus, Passivhaus oder Nullenergiehaus: Sie alle erfüllen die gesetzlich vorgeschriebenen Mindeststandards zur Energieeinsparung, variieren jedoch in den exakten Messwerten zum Energieverbrauch beziehungsweise in ihren technischen Begebenheiten bei der Lüftung oder der Dämmung.

Seit 1. April 2016 gelten nach aktueller EnEV drei Effizienzhausklassen als förderfähig durch die Kreditanstalt für Wiederbaufbau (KfW): Effizienzhaus 55, Effizienzhaus 40 und Effizienzhaus 40 Plus. Hierfür werden günstige Darlehenszinsen sowie hohe Tilgungszuschüsse angeboten.

Das regelmäßige Steigern der Anforderungen für Effizienzhäuser ist politisch gewollt, da der Weg zum „Nullemmissionshaus“ vorprogrammiert ist. Ab 2021 soll jeder Neubau im privaten Bereich annähernd frei von Emissionen sein. Dasselbe gilt für öffentliche Gebäude bereits ab 2019.

Energiesparhaus-Liste mit Anbietern und Preisen

energieeffizient Bauen
Musterhaus.netThema Haustyp · Energiesparhaus