Fachwerkhaus bauen

Das Fachwerkhaus: Ein Neubau mit langer Tradition in Deutschland.

Fachwerkhaus – Deutsche Tradition

Das Fachwerkhaus verkörpert deutsche Bautradition in besonderem Maße. Bei keiner anderen ist die Handwerkskunst auch so deutlich von außen sichtbar. Seit dem Mittelalter werden sie in sogenannter Skelettkonstruktion erbaut. Heute gibt es noch mehr als zwei Millionen Fachwerkhäuser in Deutschland. Das älteste steht seit mehr als 700 Jahren.

Vor allem in nadelholzreichen Gegenden bestehen die tragenden Elemente der Skelettkonstruktion aus dicken Eichen- oder Tannenholzbalken. Das Holzgerüst mit seinen Zwischenräumen, den Gefachen, wird gefüllt mit einem verputzten Holzgeflecht oder Mauerwerk. Moderner Nachfolger des Fachwerkbaus ist die Holzrahmenbauweise (Holzständerbau). Das Prinzip ist dasselbe wie beim Skelettbau. Die neuen Fachwerkhäuser werden von innen gedämmt, damit die Balkenkonstruktion von außen sichtbar bleibt. So kann auch die Energieeinsparverordnung (EnEV) eingehalten werden – trotz teilweise großflächiger Glasfronten. Damit die Holzbalken vor über viele Jahrzehnte vor Verfall geschützt bleiben, sollte auf eine gute Qualität und ausreichend Lasur geachtet werden.

Fachwerkhaus – Suche Vergleichen von Fachwerkhäusern

Fachwerkhäuser – regionale Angebote

Ohne Postleitzahl stöbern

Video: Wie ein Fachwerkhaus entsteht

In Deutschland werden Fachwerkhäuser schon seit dem frühen 13. Jahrhundert gebaut. Die ältesten ihrer Art stehen in Esslingen am Neckar (Baden-Württemberg). Ihren Baumaterialien und der Kunst der Handwerker verdanken sie ihre Langlebigkeit. Wie ein Fachwerkhaus aufgebaut wird, erklärt die erfolgreiche Sendereihe des WDR „Wissen macht Ah!“

Fachwerkhaus: Vor- und Nachteile

Jahrhundertealte Erfahrung beim Bau, natürliche Baustoffe und luftige Raumaufteilung – Fachwerkhäuser haben viele Vorteile. Bauinteressenten sollten aber auch die Nachteile kennen.

Vorteile eines Fachwerkhauses

  • Durch beständige Skelettkonstruktion besonders stabil
  • Traditionelle Baustoffe für Wände sind Lehm oder Ziegel. Sie versprechen eine gute Schall- und Wärmedämmung
  • Fachwerkhaus-Neubauten können auch aus Materialien wie Stahl oder Glas und somit ebenfalls auf energiesparende Weise gebaut werden

Nachteile eines Fachwerkhauses

  • Je nach verwendeten Materialien kann im Vergleich zu Massivhäusern eine größere Brandgefahr bestehen
  • Weil Holz arbeitet, muss an den Türen immer mal nachjustiert werden, damit sie wieder perfekt in die Rahmen passen
  • Fachwerkhäuser sind eher im oberen Preissegment angesiedelt.

Der kurze Weg zum Eigenheim

Hier gibt es einige Empfehlungen, um schnell und sicher das passende Haus zu finden. Neben dem Sichten weiterer Haus-Bauarten, gibt der Besuch in einem Musterhauspark beste Anregungen.

modernes Fachwerkhaus

Liste mit Fachwerkhäusern

Hier gibt es eine Reihe von Angeboten mit tollen Ansichten und Grundrissen von Fachwerkhäusern. Dabei kann bundeweit zwischen vielen traditionsreichen Anbietern ausgewählt werden.

Fachwerkhäuser-Angebote

Holzhaus und weitere Haustypen

Haus-Bauarten

Um Dir die Entscheidung zu erleichtern, zeigen wir welche Haus-Bauarten es gibt und was sie besonders macht. Unter den vielen Möglichkeiten ist mit Sicherheit das passende Haus für Dich dabei.

Zu den Haus-Bauarten

Musterhausparks

Ausflug zum Musterhauspark

Der Tour-Tipp: Bei einem Besuch im Musterhauspark kann die ganze Familie sich von ihrem Traumhaus überzeugen lassen. Hier findest Du eine Zusammenfassung über das, was Dich vor Ort erwartet.

Zu den Musterhausparks

Weitere Medien zum Fachwerkhaus

Hier findest Du hilfreiche (Web-)Seiten, Dokumente und Downloads zum Fachwerkhaus.

Gratis Hausbau-Kataloge!

Aktuelle Hausbau-Kataloge – garantiert kostenlos und unverbindlich. Jetzt anfordern, bequem Preise und Grundrisse vergleichen!

Gratis Kataloge bestellen