Laminat als Wand- & Deckenverkleidung

Laminat - schön und gut, aber als Deckenverkleidung? Doch, denn das ist DER Trend.

Laminat macht sich nicht nur am Boden gut…

Längst ist Laminat als beliebte Alternative zu Teppich oder Parkett auf dem Vormarsch als Bodenbelag. Der neueste Trend: Laminat auch als dekorative Wand- oder Deckenverkleidung nutzen. Hingucker garantiert.

Laminatböden gibt es in den unterschiedlichsten Dekoren, die zum Beispiel Fliesen, Stein und Holz imitieren. Diese sind bei der Wandgestaltung wahrlich keine Neuerscheinung, warum also nicht auch Laminatbodendielen für die individuelle Wandgestaltung verwenden? Immer mehr Bodenfachbetriebe haben längst ihr Sortiment in diese Richtung erweitert. Ob als Fortsetzung des Bodendekors oder in einzelnen Streifen, die attraktive Akzente an der Wand setzen – eine Optik mit „dem gewissen Etwas“.

Zudem haben die Paneele auch noch wärmedämmenden Charakter – besonders, wenn sie aus echtem Holz bestehen. Die Nutzschicht aus Buchenholz, Eiche, Ahorn oder Kirsche ist zumeist zwar nur wenige Millimeter dick, isoliert aber in nicht geringem Maße. Echtes Holz oder Holzdekor, das ist genau wie beim Bodenbelag persönliche Geschmackssache und natürlich auch eine Frage des Preises.

Das Beste: Heimwerkerkönige können das Wand- oder Deckenlaminat ebenso einfach anbringen und montieren wie am Fußboden.

(Quelle: tdx)


Mehr zu: Wand & Boden, Wohnen
Schlagworte: Decke, Wand

Über den Autor

Musterhaus.net
Musterhaus.net

Die Redaktion von Musterhaus.net informiert regelmäßig über die Trends im Bauen & Wohnen, verfasst hierzu Meldungen, Reportagen, Interviews und Hintergründe. Jeden Monat verschickt sie per E-Mail das Magazin „Hausbau aktuell".