Überraschungsfaktor Nebenkosten

Überraschungsfaktor Nebenkosten

Nebenkosten beim Hausbau werden oft unterschätzt

Umfragen ergeben immer wieder: Oftmals erleben Bauherren eine böse Überraschung, was alles an Kosten auf sie zukommt, die gar nicht in ihrer Finanzplanung bedacht waren. Besser ist es also, sich vorher bewusst zu machen, welche Nebenkosten bei Hausbau, Hauskauf und Hausunterhalt anfallen.

Wer ein Haus kauft, der muss neben der reinen Kaufsumme mit teilweise erheblichen Nebenkosten rechnen, weiß der Verband privater Bauherren. Darunter fallen zum Beispiel die Gebühren für den Kaufvertrag beim Notar, die Eintragung ins Grundbuch oder die Grunderwerbssteuer – alles Kosten, die gesetzlich vorgeschrieben sind. Wer Haus oder Grundstück über einen Makler kauft, der muss natürlich die entsprechende Provision bereithalten.

Noch bevor der stolze Hausbesitzer also sein neues Domizil bezogen hat, ist ein ebenso stolzes Sümmchen fällig. Das gilt natürlich auch – und noch mehr! – für Bauherren. Stein auf Stein gebaut werden kann erst nach Bauantrag samt Baugenehmigung und aller Bauanzeigen. All diese offiziellen Genehmigungen, ohne die in Deutschland nicht gebaut werden darf, kosten Geld.

Laufende Kosten schlagen bei Hausbau und Hauskauf zu Buche

Während dies alles einmalig zu leistende Zahlungen sind, kommen dann natürlich auch noch eine Vielzahl an regelmäßigen Kosten auf. Laufende Kredittilgung und Zinsen sowie Gebäude- und Hausversicherungen ohnehin, aber auch Nebenkosten im klassischen Sinne: Für den Hausbesitzer sind das nicht nur die selbstverständlichen Posten Heizung, Strom, Wasser, Müllentsorgung oder Fernsehanschluss, sondern auch die berüchtigte Grundsteuer. Dabei handelt es sich um eine kommunale Abgabe, die Städte und Gemeinden von jedem Hauseigentümer erheben.

Planen tut Not

Bauherren und Hauskäufer sind also dazu aufgerufen, im Vorhinein die Vielzahl dieser einzelnen Nebenkosten einzuplanen und in seiner Finanzkalkulation zu berücksichtigen.


Über den Autor

Musterhaus.net
Musterhaus.net

Die Redaktion von Musterhaus.net informiert regelmäßig über die Trends im Bauen & Wohnen, verfasst hierzu Meldungen, Reportagen, Interviews und Hintergründe. Jeden Monat verschickt sie per E-Mail das Magazin „Hausbau aktuell".