Krüppelwalmdach – traditionell und praktisch

Satteldach

Das Krüppelwalmdach ist die am häufigsten verwendete Form des Walmdaches. Es verbindet dessen Vorteile mit denen des Satteldachs und verfügt zudem über eine lange Tradition.

Das Krüppelwalmdach besitzt alle Vorteile des Walmdachs

Das klassische Walmdach hat im Unterschied zum Satteldach nicht nur zwei geneigte Dachflächen und einen senkrechten Giebel, sondern auch an den Giebelseiten geneigte Flächen, die als Walme bezeichnet werden. Reichen die Walme jedoch nicht bis zur Traufe und bedecken in verkürzter Form nur den oberen Teil des Giebels, spricht man vom Krüppelwalm-, Schopf- oder auch Halbwalmdach. Der Giebel ist hier noch deutlich zu erkennen, sodass es optisch eine Mischung aus Sattel- und Walmdach darstellt.

Das Krüppelwalmdach schützt optimal vor Wind und Wetter und sorgt durch die zusätzlichen Dreieckskonstruktionen im Dach für mehr Stabilität. Die geneigten Dachflächen können Wind und Regen besser ableiten und so den Giebel widerstandsfähig gegenüber Witterungseinflüssen machen. Durch die schräg angesetzten Balken, die auch an den Stirnseiten mit den seitlichen Gratsparren ein Dreieck über der Traufe bilden, ist die Dachkonstruktion besonders stabil und kann zum Beispiel eine höhere Schneelast oder schwere Eindeckung tragen. Die Möglichkeiten sind vielfältig – so finden sich beispielsweise im Norden Deutschlands oft Schilfeindeckungen, im Süden dagegen Schindeln. Normale Ziegel oder Dachpappe sind überall beliebt.

Häuser mit Krüppelwalmdach

Eine Übersicht mit Bildern, Grundrissen und Preisen

Modicus M61.D

128,41 m2 | Preis auf Anfrage

Massivbau
Krüppelwalmdach

Fachwerkhaus Schweizerhaus

121,47 m2 | Preis auf Anfrage

Holzfachwerkrahmen
Krüppelwalmdach
2

Landhaus 120

137,46 m2 | Preis auf Anfrage

Massivbau
Krüppelwalmdach
2

Landhaus 147

ca. 147 m2 | Preis auf Anfrage

Massivfertigbau
Krüppelwalmdach

Krüppelwalmdachhaus 125

115,77 m2 | Preis auf Anfrage

Massivbau
Krüppelwalmdach
2

Helsingör Holzhaus

156,00 m2 | ab 100.000 €

Holzrahmenbau
Krüppelwalmdach

1,5 Geschosser SH 131

131,49 m2 | Preis auf Anfrage

Holzrahmenbau
Krüppelwalmdach
2

Haus Syke

150 m2 | ab 125.000 €

Sonstige
Krüppelwalmdach

Haus Pallas

168,00 m2 | ab 200.000 €

Massivbau
Krüppelwalmdach

Dein Traumhaus findest Du hier!

Ein Haus mit Krüppelwalmdach bauen in… (PLZ eingeben)

Baufirmen für Dein Krüppelwalmdach-Haus

Ausgezeichnete Firmen mit denen der Traum vom eigenen Haus mit Krüppelwalmdach wahr wird.

Finde Krüppelwalmdach-Anbieter in Deiner Nähe:

Hausbau-Kataloge
gratis bestellen!

Der Weg zu Deinem Eigenheim mit Krüppelwalmdach führt am besten über die Hauskataloge der Hersteller. Die Bestellung ist kostenlos und unverbindlich.

Hauskatalog Dachformen

Vorteile und Nachteile Krüppelwalmdach

Wie bei allen Dachformen gibt es auch beim Krüppelwalmdach sowohl Vor- als auch Nachteile, die in die Entscheidung einbezogen werden sollten. Hier nochmal alle Punkte auf einen Blick zusammengefasst.

Vorteile vom Krüppelwalmdach

  • Guter Schutz vor Wind und Regen
  • Besonders stabile und tragfähige Dachkonstruktion, daher auch für schwere Schneelast und Eindeckungen geeignet
  • Lässt sich gut für Solaranlagen nutzen
  • Durch Überziehung kann zusätzlicher Stauraum oder eine geschützte Sitzfläche/ein geschützter Balkon entstehen
  • Trotz schräger Dachflächen an allen Seiten kein (oder kaum) Wohnraumverlust
  • Dachfenster sind nicht zwingend erforderlich

Nachteile vom Krüppelwalmdach

  • Höherer Material- und Zeitaufwand
  • Durch die aufwändigere Konstruktion und den Materialverbrauch teurer als beispielsweise Satteldächer

TEILE DIESE SEITE MIT FREUNDEN!

Gefällt Dir diese Seite? Du kannst das Wissen und die Tipps zum Thema Krüppelwalmdach gern in den folgenden sozialen Medien teilen!

Facebook Twitter Google +
Wie gefällt Dir das Thema Krüppelwalmdach:
(3.7 Sterne aus 3 Stimmen)

Weitere Infos für Deinen Hausbau

Anders als beim klassischen Walmdach, das durch die Dachneigung über die gesamte Innenfläche erheblich an Wohnfläche einbüßt, ist dieser Verlust beim Krüppelwalmdach wesentlich geringer. Je nach Länge der Walme kann die Schräge im Innenraum sogar erst über den oberen Dachräumen beginnen. Damit entsteht genauso viel Wohnraum im Obergeschoss wie bei einem Satteldach, insgesamt ist das Dach aber stabiler und besser vor Wind und Wetter geschützt.

Eine gute thermische Isolation auf der Dachinnenseite sorgt zudem dafür, dass kaum Wärme verloren geht und die Heizkosten niedriger ausfallen. Auch für Solaranlagen ist das Krüppelwalmdach bestens geeignet, da Dachflächen in mindestens vier verschiedene Richtungen zur Verfügung stehen. Bei einer besonders günstigen Ausrichtung können sogar auf zwei Seiten Photovoltaik-Module installiert werden.

Was die Lichtverhältnisse im Dachgeschoss angeht, kann das Krüppelwalmdach ebenfalls punkten. Je nachdem in welcher Höhe die Walme beginnen, können entweder vertikale Fenster, wie beim traditionellen Giebel oder aber Dachfenster eingebaut werden.

Krüppelwalmdach

Ragt die Dachfläche über die Kante der Fassade hinaus, wird dies als Überziehung bezeichnet. Diese kann sogar bis zum Boden reichen und so einen geschützten Stauraum für Brennholz oder Gartengeräte schaffen.

Durch eine Überziehung des Krüppelwalms wird die Hauswand darunter zusätzlich geschützt. Auch die sonst sehr schadensanfälligen Übergänge zwischen Dach und Außenwand sind gegenüber Wettereinflüssen abgeschirmt. Besonders häufig findet sich diese Bauart im Schwarzwald und im Voralpenraum.

Wer gerne einen geschützten Balkon möchte, ist mit einem Krüppelwalmdach ebenfalls gut beraten. Wird der Balkon direkt unter dem Krüppelwalm gebaut, bieten die Dachflächen sowohl seitlichen, als auch Schutz von oben. Zu lang sollte die Überziehung allerdings nicht sein, da das Dach in diesem Fall das einfallende Licht abhält und der Raum hinter dem Balkon sehr dunkel wird.

Weitere Möglichkeiten durch Überziehungen sind beispielsweise ein überdachter Sitzbereich oder bei einer Verlängerung bis zum Boden zusätzliche trockene Abstellfläche.