Schloss bauen –

Sanssouci, Neuschwanstein und Co. – Schlösser sind seit jeher keine Massenware. Was sich einst der Adel als Sitz errichtete, ist heute der prachtvolle Bau für Vermögende.

Das Schloss – damals und heute

Seit der deutschen Revolution 1918 ist die Macht des Adels zumindest offiziell abgeschafft. Entsprechend wenige Schlösser und Burgen wurden in den vergangenen fast 100 Jahren neu gebaut. Aber: Was damals den Regenten vorbehalten war, ist heute der Prachtbau für Vermögende und Erfolgreiche.

Zuhause in Hausbau-Katalogen stöbern

Wenn Märchen wahr werden

Das Schloss ist ein Gebäude, das wie kein zweites mit Märchen verbunden ist. Kleine Türmchen, Erker und Gauben sind die Markenzeichen für Erzählungen, denen Kinder und sogar Erwachsene mit sprichwörtlich großen Ohren lauschen. Mancher Kindheitstraum kann Wirklichkeit werden. Wer von Haus aus oder durch eigene Leistung mehr als nur gut situiert ist, kann sich ganz individuell ein bemerkenswertes Statusymbol bauen lassen. Blaues Blut spielt heute nicht mehr die ganz große Rolle.

Schloss, Schlüssel, schließen

Dabei lässt der Begriff „Schloss“ nicht unbedingt auf ein prunkvolles Gebäude schließen. Ursprünglich stammt er tatsächlich vom „Einschließen“ oder „Abschließen“ wie man es vom Türschloss kennt. Als im Mittelalter der Bau von Schlössern Hochkonjunktur hatte, galt der Bau nicht nur als Ausdruck von Herrschaftlichkeit. Seinen Nutzen bezog er auch durch den gebotenen Schutz. Mit dem Schloss konnte sich der Adel also „wegschließen“. Gleiches gilt für die Burg, hinter der sich die Adeligen „verbergen“ konnten.

Schloss mit Schlosspark und Brunnen

Ein Schloss, ein Park, ein Springbrunnen – ein Traum!

Hohe Politik im Jagdschloss

Die großen Adelsgeschlechter Europas unterhielten neben Ihren Residenzschlössern weitere Anwesen. Im Jagdschloss wurden die Gesellschaften nicht nur zum Erlegen von Waldtieren zusammengerufen. Oft ging es um die hohe Politik, Geschäfte oder das Anbahnen von Ehen. Das Big Business und Staatsangelenheiten werden im Rahmen der Jagdveranstaltungen zwar immer noch erörtert, aber das dazu passende Schloss hat als Neubau ausgedient. Das berühmte Schloss Nymphenburg westlich von München wurde unter anderem als Jagdschloss verwendet.

Der lüsternde Fürst

Kurfürst Karl Theodor von der Pfalz galt sein Schloss Benrath südlich von Düsseldorf nicht nur als Jagdschloss, sondern auch als Lustschloss. Unterkünfte zu diesem Zweck findet man heute höchstens noch im Rotlichtmileu – zumindest als Neubau.

Im heutigen Hausbau hat sich der Begriff „Schloss“ etwas relativiert. Neben dem klassischen Schloss kann damit auch ein Gebäude von besonderer Werthaltigkeit und Größe gemeint sein. Aufwändig konstruierte und besonders individuell gestaltete Architektenhäuser mit wertvollen Materialien können dazu gehören – ebenso moderne Öko- und Biohäuser oder Effizienzhäuser. Die Bauweise spielt dabei keine Rolle – Massivhäuser, Fertighäuser und Holzhäuser können allesamt in besonderer Pracht hergestellt werden.

Aktuelle Hausbau-Trends direkt in Dein Postfach

Abonniere den kostenlosen Musterhaus-Newsletter!

Das Schloss – So lebt der Jetset in Südfrankreich

Luxusvillen an der Côte d’Azur: Die Sendung Galileo von ProSieben war in Südfrankreich unterwegs und hat eine Reportage mitgebracht über die prunkvollen Häuser des Jetsets; wo keine Wünsche offen bleiben.

GRATIS KATALOGE

Fordere jetzt gratis und unverbindlich die neuen Hausbau-Kataloge geprüfter Baufirmen an!

Jetzt anfordern