Das IKEA Fertighaus

Wohnst du noch oder baust du schon? IKEA bringt ein Fertighaus auf den Markt.

Das IKEA-Fertighaus geht an den Start!

Wohnst Du noch oder baust Du schon? Der schwedische Einrichtungs- und Möbelkonzern IKEA will sich nicht länger damit begnügen, die Innenausstattung von Wohnungen und Häusern maßgeblich zu gestalten, sondern die Häuser selbst gleich mit. Das IKEA Fertighaus geht an den Start!

Die speziellen Bezeichnungen von Möbelstücken sind seit dem legendären Regal „Billy“ längst Kult bei IKEA. Das jüngste Baby aus der schwedischen Familie wurde auf den wohlklingenden Namen „Boklok” getauft, was soviel bedeutet wie „Wohne clever”.

Fertighaus von IKEA in Skandinavien bereits Kult

In Skandinavien sind Fertighäuser von IKEA keine Seltenheit, sondern vielmehr der Hit: über 4000 ihrer Art findet man bereits im hohen Norden Europas. Und auch in Deutschland soll der spezielle, skandinavische Einschlag der Fertighäuser zum Kennzeichen avancieren. Holz ist der Baustoff Nummer eins und diese Holzhäuser haben es in sich: Sie entsprechen nicht nur den neuesten Energiestandards, sondern besitzen einen großen Wohnbereich und zwei bis drei Schlafzimmer. Auch ein zweigeschossiges Mehrfamilienhaus ist möglich.

Anfang März: erstes Musterhaus

Die ersten Fertighäuser von IKEA werden wohl im Rhein-Main-Gebiet entstehen. Auch ein Musterhaus kann bereits ab Anfang März bei IKEA in Hofheim-Wallau besichtigt werden. Der Preis für ein 100-Quadratmeter-Fertighaus ohne Keller aber mit Garten liegt bei knapp 180.000 Euro.


Schlagworte: Baustoffe, Fertighaus, Häuser, Holz

Über den Autor

Musterhaus.net
Musterhaus.net

Die Redaktion von Musterhaus.net informiert regelmäßig über die Trends im Bauen & Wohnen, verfasst hierzu Meldungen, Reportagen, Interviews und Hintergründe. Jeden Monat verschickt sie per E-Mail das Magazin „Hausbau aktuell".