Laminat / Parkett in Kombination mit Fußbodenheizung

Mit handwerklichem Geschick beim Innenausbau sparen

Mit etwas handwerklichem Geschick kann man beim Innenausbau sparen. Immer mehr Bauherren entdecken daher das Verlegen von Parkett- oder Laminatfußböden – sogar in in Kombination mit einer Fußbodenheizung – für sich und erzielen dabei kreative sowie individuelle Resultate, die sich sehen lassen können. Um dies zu schaffen, braucht es nur ein wenig Know-how und einen guten Umgang mit etwas Werkzeug. Wer sich dazu entscheidet, Laminat oder Parkett selbst zu verlegen, der sollte dabei jedoch einige Aspekte beachten und auf das richtige Material sowie das korrekte Werkzeug zurückgreifen.

Welcher Boden eignet sich in Kombination mit einer Fußbodenheizung?

Prinzipiell eignen sich beide Beläge gleichermaßen, sofern sie gewisse Eigenschaften mitbringen. Besonders bei Parkett sollte darauf geachtet werden, dass das verwendete Holz über ein möglichst geringes Quell- und Schwindverhalten verfügt. Andernfalls besteht die Gefahr, dass das Raumklima, welches durch die Fußbodenheizung stark beeinflusst wird, sich negativ auf das Holzparkett auswirkt. Hochwertige Hölzer sollten aus diesem Grund nur im Fachhandel wie zum Beispiel holz-direkt24.com bestellt und auf ihre Eigenschaften geprüft werden.

Grafik Fußbodenheizung in Kombination mit Laminat oder Parkett

Der Aufbau eines Holzfußbodens in Kombination mit einer Fußbodenheizung.

Verglichen mit Parkettböden ist Laminat ebenfalls ein sehr guter Wärmeleiter und eignet sich daher genauso für den Einsatz in Kombination mit Fußbodenheizungen. Mit Blick auf die Kosten ist das Laminat sogar etwas günstiger, jedoch lässt sich eine natürliche Optik eher mit einem stilvollen Parkettboden erzielen. Daher gilt es an dieser Stelle genau abzuwägen, welche Eigenschaften wichtiger sind.

Zuhause in Hausbau-Katalogen stöbern

Das richtige Werkzeug wählen

Ein Großteil der Werkzeuge, die zum Verlegen von Parkett oder Laminat benötigt werden, findet sich im Sortiment der meisten engagierten Heimwerker. Allerdings gibt es einige Werkzeuge, die speziell für das Verlegen von Fußböden entwickelt wurden und die in jedem Fall genutzt werden sollten, um ein bestmögliches Resultat zu erzielen. Wer auf Nummer sicher gehen will, der sollte mithilfe der folgenden Werkzeuge arbeiten:

  • Messer und Laminatschneider
  • Zollstock, Winkel sowie Richtlatte
  • Auftragspachtel und Zugeisen
  • Gummihammer und Schlagklotz
  • Stich- sowie Kreissäge

Vor allem die Richtlatte sollte in regelmäßigen Abständen zum Einsatz kommen, um zu gewährleisten, dass der Fußboden keinerlei Unebenheiten aufweist. Diese führen andernfalls dazu, dass die Wärme durch die Fußbodenheizung nicht gleichmäßig unter dem Belag verteilt wird.

Welcher Vorteile bieten Parkett und Laminat gegenüber anderen Bodenbelägen?

Verglichen mit anderen Bodenbelägen wie etwa Fliesen bieten sowohl Parkett als auch Laminat eine Vielzahl an Vorteilen. Vor allem denjenigen, die Arbeiten in den eigenen vier Wänden lieber selbst durchführen, kommen folgende Eigenschaften zugute.

Hohe Wärmeleitfähigkeit beider Beläge

Einfach zu verlegen, selbst für Laien

Deutlich günstiger als andere Fußböden

Zahlreiche optische Varianten

Sehr robust und langlebig

Darüber hinaus bieten Laminatfußböden einen weiteren Vorteil, der sie von anderen Belägen unterscheidet. Da Laminat mehrfach verlegbar ist, kann es beispielsweise bei einem Umzug einfach wieder entfernt und in der neuen Wohnung neu verlegt werden. Somit können auch zukünftige Kosten deutlich reduziert werden.

Günstig ist nicht immer gut

Während Parkett im Mittelpreissegment moderner Fußböden angesiedelt ist, gibt es verschiedene Laminatböden bereits für etwa drei Euro pro Quadratmeter im Fachhandel. Allerdings gilt es zu beachten, dass der künftige Fußboden auch verschiedensten Einflüssen ausgesetzt ist. In Kombination mit einer Fußbodenheizung sollte daher auf Laminat ab mindestens zehn Euro pro Quadratmeter zurückgegriffen werden, da dies eine deutliche höhere Lebensdauer verspricht.

Fazit

Ob der zukünftige Boden aus Laminat oder Parkett bestehen soll, bleibt jedem selbst überlassen und sollte vor allem dem eigenem Geschmack entsprechen. In jedem Fall lassen sich beide Böden auch ohne große Vorkenntnisse selbst verlegen. Auf diese Weise lässt sich nicht nur bares Geld sparen, sondern auch ein Fußboden kreieren der voll und ganz den individuellen Ansprüchen genügt.

Teile diesen Artikel

Facebook Twitter Google +


Mehr zu: Bauen, Wohnen
Schlagworte: Parkett
Pinterest Header

Kommentare

Verwandte Artikel

Bodenbelag Parkett
Musterhaus.net, 22. Mai 2017

Welcher Bodenbelag eignet sich wofür?

Bodenbeläge gibt es mittlerweile in fast allen erdenklichen Ausführungen. Nicht immer ist es daher leicht, den Überblick zu behalten, welche Beläge sich am besten für den eigenen Wohnraum eignen. Wir haben eine Reihe von Tipps für Parkett, ...

Parkettboden Wohnraum
Musterhaus.net, 26. April 2016

Parkettboden – Holz im Original

Es ist so ähnlich wie bei gutem und schlechtem Wein. Bis auf den niedrigen Preis hat Letzterer spätestens beim Geschmackstest keine guten Karten mehr. Bei Parkett ist der Qualitätsunterschied zu Holzimitaten leicht zu erfühlen und zu spüren.

Neueste Hausbautrends als Newsletter

GRATIS KATALOGE

Fordere jetzt gratis und unverbindlich die neuen Hausbau-Kataloge geprüfter Baufirmen an!

Jetzt anfordern