Massivholzmöbel: Von Natur aus ökologisch

Mehr zu Wohnen

Massivholzmöbel – nachhaltig, gesund, zeitgemäß

Massivholzmöbel sind gefragter denn je, und die Gründe dafür liegen auf der Hand. Wie die Deutsche Gütegemeinschaft Möbel (DGM) berichtet, kann eine qualitätsgeprüfte Wohnungseinrichtung positiven Einfluss auf das menschliche Wohlbefinden ausüben. Neben seiner langfristigen Robustheit und einer edlen Optik und Haptik in allen denkbaren Bereichen des Zuhauses punktet der Werkstoff mit besonderer Gesundheitsverträglichkeit, Nachhaltigkeit und Einzigartigkeit.

In Deutschland wird seit 300 Jahren nur so viel Holz in deutschen Wäldern geerntet, wie auch nachwächst. Nachhaltige Forstwirtschaft sichert somit das Fortbestehen des Ökosystems Wald und damit den existenziellen Nutzen für heutige und zukünftige Generationen. Die DGM hat in diesem Jahr einen Klimapakt für die Möbelindustrie geschlossen. Kernziel des Klimapaktes ist es, die Nachhaltigkeit des natürlichen Werkstoffes Holz sowie die Nachhaltigkeit der Produktion in den teilnehmenden Herstellerbetrieben zu verbessern. „Damit möchten wir ein gemeinsamens Zeichen gegen den Klimawandel setzen“, erklärt Jochen Winning, Geschäftsführer der DGM.

Zuhause bequem in Hausbau-Katalogen stöbern …

Massivholzmöbel Wohnzimmer Voglauer

Massivholzmöbel von Mitgliedern der DGM sind geprüft und nachhaltig verarbeitet.

Zudem werden die Möbel der rund 115 DGM-Mitgliedsunternehmen in unabhängigen Prüflaboren auf Gesundheit, Stabilität, Langlebigkeit und Umweltverträglichkeit getestet und untersucht. „Über die allgemein und nachweislich hohe Qualität der Möbel unserer Mitglieder heraus, besitzen gerade auch solche aus massivem Holz weitere für den Menschen wertvolle Eigenschaften. Diese sind seit Jahrhunderten mit dem natürlichen Werkstoff verbunden und mitunter heute wichtiger denn je“, so Jochen Winning weiter.

Massivholzmöbel sind ökologisch

Die qualitätsgeprüften Möbel der DGM-Mitglieder nehmen auch direkt positiven Einfluss auf das Klima, denn sie binden langfristig klimaschädlichen Kohlenstoffdioxid. Aufgrund ihrer Fähigkeit zur Hygroskopie – die Eigenschaft von Stoffen, Feuchtigkeit aus der Umgebung zu binden – verbessern Massivholzmöbel zudem das Innenraumklima. Das Holz nimmt also überschüssige Feuchtigkeit aus der Raumluft auf und gibt diese bei trockener Umgebungsluft wieder ab. Je offenporiger, das heißt je weniger die Oberfläche versiegelt ist, desto besser erfüllen Möbelstücke diese klimaregulierende Funktion.

Massivholzmöbel Schlafzimmer InCasa

Die klimaregulierende Funktion von Massivholzmöbeln wirkt sich auf die Gesundheit und das Wohlbefinden aus.

Eine weitere positive Auswirkung zeigt die Antistatik von Massivholzmöbeln, denn sie ziehen keinen Staub an. Außerdem besitzt Massivholz bereits im unbehandelten Zustand eine antibakterielle Wirkung, und im Holz enthaltende ätherische Öle können zum Abbau von Umweltstress sowie zur Senkung von Puls und Blutdruck beitragen.

Natürlich einzigartig

Ein besonderes Merkmal ist die Einzigartigkeit der Massivholzmöbel, denn jedes Möbelstück ist ein Unikat. „In unserer heutigen Gesellschaft, in der das Gesundheits- und Umweltbewusstsein sehr stark ausgeprägt und der Megatrend der Individualisierung geradezu omnipräsent ist, sind hochwertige Massivholzmöbel eine zeitgemäße und beliebte Wohnungseinrichtung, nicht nur für Nostalgiker und Naturliebhaber“, weiß Möbelexpere Jochen Winnung. Möbel als Raumobjekte sollen schließlich nicht nur den Nutzen erfüllen, ebenso spielt die Ästhetik eine immer größerer Rolle bei der Wohnungseinrichtung. Bereits einzelne Möbelstücke, wie der Esstisch oder das Bett in Massivholzdesign werten die Raumwirkung auf. Dabei muss es nicht immer die geerbte antike Kommode aus der Verwandtschaft sein. Viele Hersteller bestechen durch moderne Formsprache und Design. Die visuelle und haptische Heterogenität der Oberfläche mit Ästen und Verwachsungen wird per se als warm empfunden. Winzige Haarrisse oder leichte Farbveränderungen, die im Laufe der Jahre auftreten, sind kein Qualitätsdefizit, vielmehr sind sie ein Echtheitsmerkmal des Holzes.

Massivholzmöbel Wohnzimmer Voglauer

Massivholzmöbel von Mitgliedern der DGM sind geprüft und nachhaltig verarbeitet.

Bei der Suche nach dem passenden Möbelstück empfiehlt die DGM zusätzlich auf das RAL Gütezeichen „Goldenes M“ zu achten. Dieses wird an qualitätsgeprüfte Mitglieder vergeben und gewährleistet die Sicherheit und Stabilität des Möbelstücks.

Teile diesen Artikel

Facebook Twitter Google +


Mehr zu: Wohnen
Schlagworte: Einrichten, Wohngesundheit
Gratis Kataloge anfordern

Kommentare

Verwandte Artikel

Bodenbelag Parkett
Musterhaus.net, 22. Mai 2017

Welcher Bodenbelag eignet sich wofür?

Bodenbeläge gibt es mittlerweile in fast allen erdenklichen Ausführungen. Nicht immer ist es daher leicht, den Überblick zu behalten, welche Beläge sich am besten für den eigenen Wohnraum eignen. Wir haben eine Reihe von Tipps für Parkett, ...

Kinder spielen in Kartons
Musterhaus.net, 20. April 2017

Unfallprävention: das Kinderzimmer sicher machen

Vorsicht: In den ersten Lebensjahren ist die Verletzungsgefahr besonders hoch. Kinderzimmer sollten daher so eingerichtet sein, dass die Kleinen sich nicht verletzen. Wir haben daher einige Sicherheits-Tipps für Eltern.

BAU 2017 München
Musterhaus.net, 2. Februar 2017

Die erfolgreiche Bemusterung

Die Wahl für den Bauanbieter ist getroffen, der Grundriss steht fest und die Planungen für den Hausbau nehmen langsam konkrete Züge an. Bevor nun endgültig mit dem Bau des Eigenheims begonnen wird, erfolgt die Bemusterung, bei der die variablen ...

Wohn-, Esszimmer
Musterhaus.net, 23. Januar 2017

Vorhänge schaffen Behaglichkeit

Beim Einrichten ist besonders wichtig, wie das Wohnzimmer gestaltet wird, weil es der zentrale Aufenthaltsort im Haus ist. Insbesondere die Fenster machen das Wohnzimmer mit aus und Vorhänge schaffen Behaglichkeit. Als Faustregel - ob im Wohn- oder ...

Neueste Hausbautrends als Newsletter