Das Hausbauportal
Kundenbewertung:
Sehr gut 4.7/5
Fertighauswelt Günzburg

BDB-Vorschläge für mehr bezahlbaren Wohnraum finden viel Zuspruch

Architekten, Ingenieure und weitere Experten des Bundes Deutscher Baumeister Baden-Württemberg (BDB-BW) veröffentlichten vor Kurzem ein Positionspapier, dass zwölf konkrete Maßnahmen zum Bau von bezahlbarem Wohnraum aufzeigt.

Eine naheliegende Lösung für Wohnraumknappheit wäre nach dem BDB-BW eine Nahverdichtung. Durch diese Maßnahme würde die Bebauungsdichte, also der Wohnraum je verbauter Fläche, höher werden. Dafür müssten Wohn- und Nichtwohngebäude systematisch aufgestockt und umgebaut werden. Dies kann allerdings nur durch Änderungen der städtischen Bebauungspläne und weitreichende Anpassungen des Landesbaurechts umgesetzt werden.

Um den Forderungen Nachdruck zu verleihen, appelliert der BDB-BW an die bundespolitische Führung. Das Bauplanungsrecht müsste aktuellen Anforderungen angepasst werden. Nur so könnten sich Städte und Gemeinden dazu bereiterklären, Ihr eigenes Satzungsrecht zu verändern. Weiter heißt es in dem offiziellen Schreiben, dass „bezahlbarer Wohnraum“ nur entstehen könnte, wenn das Thema in allen zuständigen Ministerien der Bundesrepublik omnipräsent wäre.

Gratis Hausbau-Kataloge:


Hausbau-Kataloge

Tolle Kataloge: Der erste Schritt zum Traumhaus! Jetzt anfordern und zahlreiche Anbieter vergleichen.

Holz als zentraler Baustoff

Bei einer Nahverdichtung scheint besonders der Baustoff Holz interessant. BDF-Geschäftsführer Achim Hannot unterstützt die Idee nach mehr „bezahlbarem Wohnraum mit Holz“ und für weiter aus:

„Dachaufstockungen bieten viel Potenzial, ohne zusätzlichen Flächenverbrauch neuen Wohnraum zu schaffen. Das Baumaterial Holz ist aufgrund seines vergleichsweise geringen Gewichts für solche Aufstockungen besonders geeignet.“

Achim Hannot, Geschäftsführer des BDF e.V.

Das von vier Spitzenpolitikern der SPD aufgesetzte Positionspapier ruft daher zu einer umfassenden Holzbauinitiative auf. Die ökologischen und bautechnischen Vorteile von Holz eignen sich perfekt für den Hausbau und sollten stärker gefördert werden. Neben den geplanten Aufstockungen für Gebäude sollte Holz auch im privaten Hausbau mehr zum Einsatz kommen und als natürlicher Baustoff die Ökobilanz Deutschlands erheblich verbessern.

Diesen Artikel teilen

Baufirmen

Finden Sie hier den passenden Baupartner

Bitte den geplanten Bauort/PLZ angeben.

Fertighaus

Hausfinder: Vergleichen Sie über 1.000 Häuser

Bitte den geplanten Bauort/PLZ angeben.

Hausbau-Kataloge

Gratis Kataloge

Fordern Sie kostenlos und unverbindlich Kataloge an und finden Sie Anregungen zu Häusern, Hausbau und Wohnzimmer!

Kataloge anzeigen

Verwandte Artikel

Gebäudeenergiegesetz 2020
Das neue GebäudeEnergieGesetz 2020

Mehr Einheitlichkeit und Transparenz in Sachen energetische Gebäudeanforderungen: Das neue Gebäudeenergiegesetz (GEG) tritt zum 01. ...

Baukindergeld Verlängerung Corona
Baukindergeld-Verlängerung durch Corona-Krise

Seit 2018 freuen sich Familien mit Kindern über eine finanzielle Unterstützung beim Erwerb von Wohneigentum. Der Förderungszeitraum des ...

estes-hausbauportal-pokal
Deutschland hat entschieden: Musterhaus.net ist – und bleibt – 2020 das beste Hausbauportal

Auch in diesem Jahr haben das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) und der Nachrichtensender n-tv „Deutschlands beste ...

Corona Hausbau News
Tipps und Infos für Bauherren in der Corona-Krise

Von den Folgen der Corona-Pandemie sind Bauherren und Hausbaufirmen gleichermaßen betroffen. Unser neuer Ratgeber zeigt, worauf Bauherren ...

GRATIS KATALOGE