Sachsen vergibt Sonderdarlehen für den Hausbau

Bauen in Sachsen lohnt sich zukünftig!

Günstige Neubauten in Ostdeutschland

Die sächsische Regierung wird ab nächstem Jahr Wohneigentum im ländlichen Raum fördern. Bauherren können durch die Unterstützung zinsgünstige Darlehen von bis zu 80.000 € erhalten.

40 Millionen € jährlich – diese Summe wird die sächsische Landesregierung zukünftig für Wohneigentum im ländlichen Raum bereitstellen. Laut Innenminister Roland Wöller sei das oberste Ziel, junge Familien vom Leben in weniger dicht besiedelten Gebieten zu überzeugen. Die Sonderdarlehen werden sowohl für Bestandsimmobilien als auch für Neubauten vergeben.

Inhalt der Förderung

Das Darlehen lässt sich bei der Sächsischen Aufbaubank mit einem sehr geringen Zins von 0,75 % beantragen. Die Summe liegt dabei stets zwischen 10.000 € und 80.000 €. Positiv ist für Bauherren vor allem die feste Zinsbindung über die gesamte Laufzeit des Darlehens. Diese beträgt in der Regel 25 Jahre. Zu beachten ist dabei, dass die Gelder lediglich für den Hausbau, den Kauf sowie für die Erweiterung von Bestandsimmobilien verwendet werden dürfen. Das Darlehen darf ausschließlich für den Eigenbedarf genutzt werden und nicht weitergegeben werden.

Wer hat Anspruch auf Förderung?

Da die Hilfsdarlehen für Personen aus der Mittelschicht gedacht sind, darf das Jahreseinkommen der Antragssteller nicht über 60.000 € Brutto im Jahr liegen. Bei Antragsstellern´ die sich in einer Lebensgemeinschaft befinden, müssen die Jahreseinkommen insgesamt weniger als 100.000 € Brutto im Jahr betragen. Pro Kind erhöht sich dieser Betrag um 10.000 €.

Gratis Hausbau-Kataloge:


Hausbau-Kataloge

Ab in die eigenen vier Wände: Tolle Kataloge mit viel Inspirationsmaterial sind der erste Schritt zu Ihrem Traumhaus! Gleich anfordern und die Anbieter zu Hause vergleichen.

Verfügbare Bauräume

Als ländlicher Raum gilt laut Verordnung jeder Bereich, der offiziell nicht zu einer Großstadt zugehörig ist. Hier sollten allerdings Einzelfälle betrachtet werden. Es gibt beispielsweise Kommunen, die zwar 20 Kilometer von der nächsten Stadt entfernt liegen, aber trotzdem zum Einzugsgebiet einer Großstadt gehören. Das Förderprogramm ist zunächst auf zwei Jahre ausgelegt. Starten soll es mit Beginn des neuen Kalenderjahres.

Ziele der Förderungen

Das Innenministerium verspricht sich von den Investitionen vor allem eine Entlastung der Ballungsräume Dresden und Leipzig und einer Modernisierung vieler kleinerer Dörfer. Laut Roland Wöller könnte es bei Erfolg des Programms sogar zu einer Ausdehnung der Maßnahmen kommen.


Teilen Sie diesen Artikel

Facebook Twitter

Schlagworte: Baufinanzierung, Hausbau

Hausbau in Sachsen

Hier präsentieren wir Ihnen Bauunternehmen, die Häuser in Sachsen anbieten. Auf den Baufirmen-Präsenzseiten finden Sie weitere Informationen zu den Herstellern.

Verwandte Artikel

simplicidiy
Martin Felgenträger, 12. Februar 2019

Das Selbstbau-Haus für jedermann

SimpliciDIY – hinter diesem Namen verbirgt sich wohl eines der interessantesten Hausbauprojekte des Jahres. Schließlich versprechen die ...

Schnee vom Dach entfernen
Martin Felgenträger, 15. Januar 2019

Schnee auf dem Dach – Das gilt es zu beachten

Viele Teile Deutschlands versinken im Schneechaos. Eine große Gefahr geht dabei von Schneemassen auf Dachflächen aus. Wir zeigen Ihnen, ...

Baukindergeld
Martin Felgenträger, 2. Januar 2019

Baukindergeld mit erfolgreichem Start

Seit September 2018 können Familien das Baukindergeld beantragen. Ein erstes Fazit verrät nun, wie erfolgreich das Förderprogramm des ...

Baukindergeld Auszahlung
Musterhaus.net, 22. Oktober 2018

Baukindergeld Auszahlung frühestens ab Ende März 2019

Seit dem 18. September können Anträge zum Baukindergeld eingereicht werden. Laut Informationen des MDRs haben über 21.000 Familien ...

GRATIS KATALOGE