Das Hausbauportal
Hervorragend 4.3 von 5 Trustpilot
Glueckliche Bauherren

Steigende Hauspreise: Wer bauen will, sollte besser nicht mehr warten

Wie aktuelle Studien zeigen, zogen die Hauspreise in Deutschland gerade in den letzten Jahren deutlich an. So belegt zum Beispiel der Häuserpreisindex des Statistischen Bundesamtes, dass seit 2015 bis Ende 2018 die Wohnimmobilienpreise um mehr als 16 Prozent gestiegen sind – innerhalb der letzten Jahre also im Schnitt jeweils um fünf bis sechs Prozent pro Jahr im Vergleich zum Vorjahr.

Als Hauptgrund werden vor allem die weiterhin sehr niedrigen Zinsen gesehen. Geld kann günstig geliehen werden und da es kaum lukrative Anlagealternativen gibt, ist ein Hauskauf für immer mehr Menschen eine überaus attraktive Option. Diese hohe Nachfrage trifft auf eine Hausbaubranche, die zwar ein so tolles und breitgefächertes Angebot wie noch nie bietet, aber mit drei grundsätzlichen Problemen zu kämpfen hat: Zum einen gibt es kaum noch Bauland. Zum anderen sind die Rohstoffpreise in jüngster Zeit gestiegen und auch Handwerker werden zusehends knapp. Alles zusammen treibt die Hauspreise deshalb weiter nach oben.

Preissteigerung von bis zu zehn Prozent pro Jahr

Auch unsere Fachleute hier bei Musterhaus.net berichten von ähnlichen oder sogar noch höheren Zahlen. Als Hausbauportal Nummer 1 haben wir stets das Ohr an der Branche. Unserer Erfahrung nach haben einzelne Hausbaufirmen die Preise sogar noch deutlich mehr angehoben als die Statistik besagt – bis zu zehn Prozent Steigerung im Vergleich zum letzten Jahr waren keine Seltenheit. Wir, aber auch andere Experten, erwarten aufgrund der genannten Probleme sowie der weiterhin niedrigen Zinsen eine ähnliche Preissteigerung von rund zehn Prozent auch in den nächsten Jahren.

Gratis Hausbau-Kataloge:


Hausbau-Kataloge

Tolle Kataloge: Der erste Schritt zum Traumhaus! Jetzt anfordern und zahlreiche Anbieter vergleichen.

Wer jetzt baut, spart viele tausend Euro

Unser Tipp lautet deshalb: Wer bauen möchte, sollte möglicherweise nicht mehr allzu lange damit warten, da die Preise aller Wahrscheinlichkeit kräftig zulegen werden. Die Preise der Hausanbieter für das Baujahr 2019 stehen fest – und es lässt sich viel Geld sparen, wenn man zu diesen fixen Konditionen noch dieses Jahr das Traumhaus in Angriff nimmt. Um es ganz konkret zu sagen: Der durchschnittliche Musterhaus.net-Interessent hat ein Budget von rund 284.000 Euro zur Verfügung. Er oder sie spart 14.000 – 28.000 Euro bei einer erwarteten Preissteigerung von fünf bis zehn Prozent im nächsten Jahr!

Diesen Artikel teilen

Baufirmen

Finden Sie hier den passenden Baupartner

Bitte den geplanten Bauort/PLZ angeben.

Fertighaus

Hausfinder: Vergleichen Sie über 1.000 Häuser

Bitte den geplanten Bauort/PLZ angeben.

Hausbau-Kataloge

Gratis Kataloge

Fordern Sie kostenlos und unverbindlich Kataloge an und finden Sie Anregungen zu Häusern, Hausbau und Wohnzimmer!

Kataloge anzeigen

Verwandte Artikel

FertighausWelt Günzburg Luftbild
Bundesverband Deutscher Fertigbau unterstützt Vorschläge für mehr bezahlbaren Wohnraum

Architekten, Ingenieure und weitere Experten des Bundes Deutscher Baumeister Baden-Württemberg (BDB-BW) veröffentlichten vor Kurzem ein ...

Bauherrenschutzbund e.V.
Bauherren-Schutzbund kämpft für Verbraucherschutzrechte

Der Bauherren-Schutzbund e.V. (BSB) setzt sich seit Jahren für eine Verbesserung der Verbraucherrechte im Baubereich ein. Anlässlich ...

Schnee vom Dach entfernen
Schnee auf dem Dach – Das gilt es zu beachten

Viele Teile Deutschlands versinken im Schneechaos. Eine große Gefahr geht dabei von Schneemassen auf Dachflächen aus. Wir zeigen Ihnen, ...

Baukindergeld
Baukindergeld mit erfolgreichem Start

Seit September 2018 können Familien das Baukindergeld beantragen. Ein erstes Fazit verrät nun, wie erfolgreich das Förderprogramm des ...

GRATIS KATALOGE