Baufinanzierung & Bauversicherung

Damit der Bau vom Eigenheim kein lebenslanger Traum bleibt, sollte man mit der Bauplanung auch die Möglichkeiten zur Baufinanzierung ausloten. Musterhaus.net erklärt welche Voraussetzungen zu erfüllen sind, um die passende Baufinanzierung, staatlicher Hilfe oder Förderung zu bekommen. Für fast jeden Geldbeutel gibt es das passende Finanzierungskonzept! Außerdem gibt es hier eine Übersicht mit Versicherungsmodellen und Tipps für Bauversicherungen.

Living Haus – Einfamilienhaus für rund 71.000 Euro

Begabte Handwerker aufgepasst! Bei Living Haus, einer 100-prozentigen Tochter von Bien Zenker, gibt es jetzt ein Einfamilienhaus für rund 71.000 Euro. Dafür müssen die Bauherren allerdings selbst kräftig mitanpacken. Außen am Haus tragen sie den Feinputz selbst auf und erledigen fast den gesamten Innenausbau in Eigenleistung.

Eigenleistungen: Sparen für handwerklich Begabte

Unwidersprochenen Schätzungen zufolge können bis zu 20 Prozent der Baukosten gespart werden, wenn man selber mit anpackt. Das klingt erst einmal gut, hat aber schon viele hochmotivierte Bauherren beziehungsweise erfahrene Bauleiter in den sprichwörtlichen Wahnsinn getrieben. Schlimmer noch: Wenn’s richtig schief läuft, liegen die Kosten sogar höher als ohne eigenes Engagement. Wer auf Eigenleistungen baut, sollte eine Reihe von Aspekten beachten.

Hohe Mieten, niedrige Zinsen: günstige Phase zum Bauen

Die Mieten in bestimmten Regionen der Bundesrepublik sind in den vergangenen Jahren steil in die Höhe geschossen. Vor allem die Ballungsräume sind betroffen. Berlin meldet für 2014 rund 45 Prozent mehr als vor zehn Jahren, Dresden und München 27 Prozent, Frankfurt 18 Prozent. In München liegen die Mieten 64 Prozent über dem Bundesdurchschnitt, in Stuttgart 31, in Köln 27 und in Hamburg 23 Prozent (Quelle: Statista.de). Kein Wunder also, wenn sich der Trend hin zum Eigenheim verschiebt – auch als sicher geltende Rücklage fürs Alter.

Richtig sparen beim Hausbau

Neben dem Bau des Hauses selbst, gibt es zahlreiche Nebenkosten, die es zu beachten gilt: Kosten für das Grundstück und die Erschließung für Wasser, Abwasser, Strom, Gas oder Fernwärme, die Kosten für das Grundstück selbst, Makler und Notarkosten, und, und, und… Viele Bauherren kommen irgendwann an den Punkt, wo alles auf einmal teurer wird als geplant. Wer sich im Vorfeld richtig informiert, kann jedoch bei vielen Punkten sparen.

Bauförderungen: Welche stehen mir zu?

Eigenheimzulage gestrichen, Steuervorteile passé, doch irgendwie will die Baufinanzierung bestritten werden. Die Neubau Bauförderung gibt es längst nicht mehr so üppig wie noch vor Jahren, doch es gibt sie. Musterhaus.net gibt Ihnen einen Überblick über Möglichkeiten der Bauförderung des Bundes, der Länder und der Kommunen.

Hauskauf – bauen oder mieten?

Beim Hausbau oder Hauskauf, sollte die Lage des Hauses, sowie das Umfeld beachtet werden. Sind Schulen, Einkaufsmöglichkeiten und Ärzte in der Nähe? Steht das Haus oder Grundstück an einer Hauptstraße oder Bahnstrecke? Das sind alles Faktoren, die berücksichtigt werden sollten. Natürlich sind auch Größe und Raumaufteilung zu beachten.