Solarheizung

Solarheizung

Heizen mit Solar gleich Heizen mit Sonnenenergie

Heizen mit Solar: Die Solaranlage als Solarheizung oder Solarthermieanlage ist nicht vom Passivhaus-Dach wegzudenken. Da Sonnenenergie je nach Jahreszeit in unterschiedlichem Maße zur Verfügung steht, ist die Kombination Solarheizung Zusatzheizung sinnvoll.

Solarheizung und Gasheizung? Solar Heizung und Pelletheizung? Heizen mit Solar und Wärmepumpe? Musterhaus.net gibt Aufschluss über die Kombinierbarkeit von Solarheizungen mit anderen Heizungen und informiert über die Solaranlagen-Größe und die Kosten-Solaranlage!

Solarheizung: kombinierbar mit beinahe jeder Heizung

Die Solar Heizung wird mit der von den Solarkollektoren auf dem Dach gesammelten kostenlosen Sonnenenergie gespeist. Da dank Solarheizung weniger Heizenergie benötigt wird, können der Betrieb der herkömmlichen Heizung reduziert und Kosten gespart werden.

Um die durchgehende Heizwärmeversorgung auch in den sonnenärmeren Wintermonaten zu gewährleisten, muss zum Heizen mit Solar meist noch ein weiteres Heizungssystem hinzugenommen werden. Ob Gasheizung, Pelletheizung oder Wärmepumpe – mit fast jeder Heizung sind Solarheizungen koppelbar. Eine automatische Steuereinheit schaltet die Zusatzheizung ein, sobald die Solarheizung die benötigte Heizwärme nicht mehr alleine stellen kann.

Auch die Kombination Solar Heizung und Solaranlage für Warmwasser ist möglich. Mit der Solarthermieanlage kann die Solarenergie im Sommer auch zur Brauchwassererwärmung verwendet werden.

Heizen mit Solar

Die Solaranlage überträgt die gesammelte Wärme auf eine Trägerflüssigkeit, welche durch Rohre hindurch zum Speicher der Solarheizung gelangt und zur Beheizung des Hauses eingesetzt wird.

Wie effektiv das Heizen mit Solar betrieben werden kann, bemisst sich an der vorhandenen Dachfläche und der Ausrichtung der Solaranlage. Während für Solarheizungen eine Dachneigung von 45 – 70 Grad ideal ist, benötigen Solarthermieanlagen eine Dachneigung von 30 – 50 Grad.

Solarheizung Größe

Das Heizen mit Solar erfordert eine größere Solaranlage als die Warmwasserbereitung mit Solar. Eine Solaranlage mit 8 – 20 Quadratmetern Kollektorfläche und 600 – 2.000 Litern Speichervermögen kann im Durchschnitt 20 – 30% der benötigten Heizenergie liefern.

Kosten Solaranlage für Flachkollektoren: etwa 300 bis 400 Euro pro Quadratmeter.

Kosten Solaranlage für Vakuum-Röhrenkollektoren: circa 700 – 900 Euro.


Über den Autor

Musterhaus.net
Musterhaus.net

Die Redaktion von Musterhaus.net informiert regelmäßig über die Trends im Bauen & Wohnen, verfasst hierzu Meldungen, Reportagen, Interviews und Hintergründe. Jeden Monat verschickt sie per E-Mail das Magazin „Hausbau aktuell".