Rohbaubesichtigung

Was ist eine Rohbaubesichtigung? Als Bauinteressent einen Rohbau besichtigen bedeutet, an einer „offenen“ Rohbaubesichtigung teilnehmen. Zur Besichtigung des Rohbaus lädt eine Bauherrenfamilie neben ihren Angehörigen und Freunden manchmal auch Bauinteressierte ihrer Hausbaufirma ein. Bei Rohbaubesichtigungen können Bauinteressenten sich ansehen, wie die Baufirmen bauen und sich mit den künftigen Bewohnern austauschen.

Rohbaubesichtigung: Bauweise & Möglichkeiten des Bauens entdecken

Im Rahmen einer Rohbaubesichtigung können viele Fragen geklärt werden, die den künftigen Bauherrn beschäftigen: Wie entsteht ein Haus? Wie ist sein Aufbau? Wie lassen sich in ihm verbaute Materialien charakterisieren?

Heißt es sonst immer „Baustelle betreten verboten“, ist bei einer Rohbaubesichtigung ihr Betreten sogar ausdrücklich erlaubt. War Haus bauen vor der Begehung des Rohbaus bloße Theorie, wird es nun in der Praxis erfahrbar. Einen Rohbau besichtigen heißt ein Haus noch in der Rohbauphase und damit – je nach Baufortschritt – seine rohe Baustruktur kennenlernen. Unverputzt oder unverkleidet lassen Massivbauwände (z.B. mit Blähton, Ziegeln oder Kalksandstein) bzw. Holzwände (etwa in Holzrahmen-, Holztafel- oder Holzmassivbauweise) ihren Aufbau erkennen und gegossene Betondecken ihre Beschaffenheit. Somit gelingt die Rohbaubegehung zur sinnlichen Erfahrung und Bildungsveranstaltung. Innenarbeiten stehen im Haus im Rohbauzustand noch aus oder sind in vollem Gange. Ein bestimmtes Typenhaus verdeutlicht in Rohbaustufe bereits den Reiz der ihm eigenen Konstruktion und Raumaufteilung, ein frei geplantes Haus die Möglichkeiten der individuellen Planung.

Reger Austausch mit Bauherren & Baufirma bei Rohbaubesichtigung!

Einige Hausbaufirmen laden ihre potenziellen Baukunden regelmäßig zur Besichtigung ihrer Hausprojekte ein und präsentieren dabei ihre Bauqualität und Leistungsfähigkeit. Ausgesprochen wurde die Einladung zur Rohbaubesichtigung von der Baufamilie des entstehenden Eigenheims. Einerseits möchte sie mit den künftigen Häuslebauern die Freude über den Baufortschritt und ihren baldigen Einzug teilen. Andererseits erinnert sie sich noch gut an die Zeit vor ihrem eigenen Hausbau und möchte den neuen Hausbauern daher „Starthilfe“ durch Eindrücke aus erster Hand geben. Teilnehmer von Rohbaubesichtigungen schildern immer wieder, wie überaus hilfreich es ist, den Rohbau mit eigenen Augen zu sehen und mit dessen Bauherren ins Gespräch zu gehen. Von ihren Erfahrungen können sie profitieren, die Vorstellung von ihrem eigenen Hausbau entwickeln und bei Interesse an der Arbeit der Hausbaufirma den Kontakt zu dieser verfestigen. Bei der Rohbaubegehung vor Ort sind auch Bauexperten der Baufirma, die gerne den Wandaufbau erläutern. Gerne erklären sie außerdem, wie dieser und die Heiztechnik für den Neubau Heizkosten auf ein Minimum reduzieren werden und beantworten weitere offene Fragen. Sofern begangen, ordnet sich die Rohbaubesichtigung mit Baufesten wie Grundsteinlegung und Richtfest ein in eine ein Reihe von Höhepunkten während dem Hausbau.

zurück zum Wiki

Gratis Kataloge

Hausbau-Katalog

Bestelle jetzt Hauskataloge führender Hausanbieter kostenlos und bequem zu Dir nach Hause.

Teile diesen Artikel

Facebook Twitter Google +
Hat Dir dieser Artikel geholfen:
(4.7 Sterne aus 7 Stimmen)