Das Hausbauportal
Kundenbewertung:
Sehr gut 4.7/5

Typenhaus

Ein Typenhaus ist ein Haus, das der Hausanbieter nach festgelegten Standards errichtet. Das schafft viele Vorteile und dennoch haben Sie als Bauherr in manchen Punkten einen individuellen Gestaltungsspielraum.

Das Typenhaus: Eigenschaften dieser Bauart

Typenhäuser sind standardisierte Häuser, bei denen – im Gegensatz zum individuellen Architektenhaus – viele Variablen bereits vorgegeben und eingeplant sind. Dabei kann es sich zum Beispiel um einheitliche Standards hinsichtlich der Gebäudeform, des Grundrisses oder der Gebäudeausstattung handeln. So lässt es sich unkompliziert und schnell als Bauvorhaben realisieren.

Jedes Typenhaus plant ein Architekt oder Architektenteam des Hausanbieters einmal, sodass es dann immer wieder gebaut werden kann. Dennoch können Sie Typenhäuser vieler Anbieter auf Wunsch hin an bestimmte Bedürfnisse anpassen lassen.

Ein künftiger Bauherr oder eine bauwillige Familie können sich zwischen verschiedenen Typenhäusern entscheiden. Hierfür stellen zahlreiche Hausanbieter umfassende Informationen im Internet oder in Katalogen bereit. Viele Anbieter verfügen sogar über ein entsprechendes Musterhaus, in dem die künftigen Hausbauer die Abmessungen, Ausstattungsstandards und Raumzuschnitte erkunden können.

Unkomplizierte Planungs- und Bauphase

Da vieles am Typenhaus bereits durchkalkuliert ist, entstehen bei dessen Bau weniger Kosten für die Planung. Aufgrund der umfassenden Vorplanung vereinfacht sich beim Typenhaus nicht nur diese Phase; auch lässt sich das Bauvorhaben üblicherweise schnell und einfach zur Genehmigung bringen.

Neben der Planungsphase und dem Genehmigungsverfahren zeichnen sich Typenhäuser durch eine möglichst kurze Bauzeit aus. Viele Hausanbieter verfügen über ein gut eingespieltes Team oder eine feste Baufirma, die exakt diesen Typ Haus bereits viele Male gebaut hat. So treten während des Hausbaus in der Regel weniger Probleme auf. Auch hinsichtlich Haustechnik, Ausstattung und Heizung liegen umfassende Erkenntnisse vor, sodass hier normalerweise keine Überraschungen auftreten.

Durch die festgelegten Abläufe beim Hausbau verkürzt sich die Bauphase. Zudem fallen die Baukosten beim Typenhaus häufig günstiger aus, da die erwähnten teuren Planungen und kostspieligen Bauverzögerungen entfallen.

 

Merkmale des Typenhauses im Überblick

Haus ist bereits fertig geplant

kurze Bauzeit und einfache Genehmigung

häufig günstigerer Hausbau

Haus nach bewährtem Muster

schlüsselfertiges Bauen meistens möglich

Vielfältige Auswahl verfügbar

Typenhäuser finden Sie in zahlreichen Ausführungen. Auf diese Weise können Bauinteressenten frei entscheiden, welchen Typ Haus sie errichten lassen möchten. Ein zweistöckiges Einfamilienhaus für die kleine Familie findet sich ebenso im Portfolio der meisten Anbieter wie ein praktischer Bungalow, ein gemütliches Landhaus, eine kleine Stadtvilla oder ein Haus im mediterranen Stil.

Der Preis des Bauvorhabens lässt sich aufgrund der festen Vorgaben und dank Erfahrungswerten oft genau beziffern.

Obwohl sich die Fertigbauweise für Typenhäuser anbietet, muss ein Typenhaus nicht zwingend auch ein Fertighaus sein. Einige überregional tätige Anbieter von Massivhäusern haben ebenfalls Typenhäuser im Angebot, aus denen Bauwillige auswählen können. Diese Häuser errichtet die Baufirma klassisch Stein auf Stein. Da ein Typenhaus als Fertighaus komplett beim Anbieter vorgefertigt wird, bedeutet diese Bauweise für Hausbaukunden jedoch häufig weniger Stress. Zu einem festgelegten Termin entsteht das Fertighaus in kurzer Zeit vor Ort.

Dabei sollten Sie allerdings wissen, dass fast jeder Anbieter Fertighäuser individuell planen kann. Ähnlich wie bei einem Massivhaus ist hier alles möglich.

Beispiel Grundrisse Typenhaus

Grundrisse vom Einfamilienhaus Flair 125 von Town&Country

Typenhaus: Was können Baukunden beeinflussen?

und Aussehen beim Typenhaus plant der Architekt zuvor, sodass der Fachbetrieb das Haus beliebig oft nach festem Schema bauen kann. Einige Punkte können Sie als Baukunde jedoch nach persönlichem Geschmack beeinflussen.

Oftmals können Sie hier aus zwei bis fünf Varianten pro Haustyp wählen. Zum Beispiel finden sich dabei Lösungen mit offener oder geschlossener Küche, mit oder ohne Ankleidezimmer sowie mit einem oder zwei Kinderzimmern. Darüber hinaus können Sie in der Regel einzelne Wände um 1 bis 2 m verschieben, um ausgewählte Räume zu vergrößern oder zu verkleinern.

Ebenso können Sie bei der Art des Daches und anderen Gestaltungsmerkmalen mitunter mitreden. Auch die Fassadengestaltung, die Auswahl der Fenster und Türen sowie die Gestaltung der Sanitärbereiche können an die Wünsche der Kunden angepasst werden. Der Hausbau lässt sich dennoch leichter kalkulieren, ohne dass eine umfangreiche Planung wie in etwa bei einem Architektenhaus nötig ist.

  Unser Hausfinder  

Hausbaufirmen
Ihr Traumhaus finden

Im Hausfinder verschiedene Häuser vergleichen und Ihr Traumhaus finden!

Zum Hausfinder

Für wen eignet sich ein Typenhaus?

Das Typenhaus eignet sich vor allem für Bauwillige, die sich einen unkomplizierten Hausbau wünschen, schnell einziehen möchten und auch ein begrenztes Budget haben.

Die in gewissen Maßen standardisierten Typenhäuser erleichtern den Bau des Hauses in vielfacher Hinsicht. So sind wie erwähnt beispielsweise die Hausform oder der Grundriss bei dieser Art Haus bereits geplant, sodass umfangreiche Berechnungen und Planungsverfahren entfallen.

Gleichzeitig dürfen Sie als Bauherr eines Typenhauses kein Problem damit haben, dass das Haus im Gegensatz zum individuell geplanten Architektenhaus nicht vollkommen einzigartig ist. Dennoch ist so ein Einfamilienhaus aufgrund des Gestaltungsspielraums kein Haus von der Stange.

Zudem ist diese Art Haus auf jeden Fall für all diejenigen praktisch, die sich bei individuellen Entscheidungen immer schwertun. Und das nicht unbedingt, weil beim Bau eines Typenhauses keine Gestaltungsmöglichkeiten seitens des Bauherrn bestünden. Vielmehr erübrigen sich eine ganze Reihe der beim Hausbau sonst anstehenden Entscheidungen.

Vorteile und Nachteile beim Typenhaus

Im Folgenden fassen wir Ihnen die Plus- und Minuspunkte des Typenhauses noch einmal kurz zusammen:

Vorteile des Typenhauses

  • geringerer Planungsaufwand
  • transparente Kostenstrukturen
  • bewährte Konzepte

Nachteile des Typenhauses

  • nicht einzigartig
  • weniger Gestaltungsmöglichkeiten
  • kaum Änderungsspielraum in der Bauphase

Gratis Kataloge

Hausbau-Kataloge

Jetzt Hauskataloge führender Hausanbieter kostenlos und bequem nach Hause bestellen.

Diesen Artikel teilen

Hat Ihnen dieser Artikel geholfen:
(5 Sterne aus 1 Stimme)
GRATIS KATALOGE