Das Hausbauportal
Kundenbewertung:
Sehr gut 4.7/5

Betonhaus

Interessieren Sie sich für den Bau eines Betonhauses? Falls ja, finden Sie hier Hausbeispiele, Grundriss-Ideen und Preise von Betonhäusern!

Gratis Hausbau-Kataloge

Kostenlose Kataloge für Ihren Bauort:

Das Betonhaus – inspirierend, zeitlos und nachhaltig

Lange unterschätzt und nun endlich im Trend: Der Baustoff Beton

Holz oder Ziegel – die meisten Häuser Deutschlands bestehen noch immer aus einem der beiden Baustoffe. Allerdings scheinen seit einigen Jahren Häuser aus klassischem Beton immer beliebter zu werden. Und das aus gutem Grund: Der Baustoff Beton kann nicht nur eine extravagante Optik bieten, er ist auch äußert flexibel und wider Erwarten nachhaltig. Wir möchten Ihnen nun zeigen, warum ein Haus aus Beton genau das Richtige für Sie sein könnte!

Beispiele für Betonhäuser

Unter einem Betonhaus stellen sich die meisten Menschen ein graues Kubushaus mit Flachdach vor – doch Beton kann deutlich mehr: Moderne Betonhäuser werden lediglich aufgrund des Baumaterials so bezeichnet. Ein Betonhaus gibt es in allen Farben und Formen – Ihrer Vorstellung sind demnach keine Grenzen gesetzt. Hier finden Sie eine Auswahl unserer schönsten Häuser aus Beton! Falls Sie sich für ein oder mehrere Häuser interessieren, können Sie kostenloses Infomaterial zur Immobilie anfordern.

Finden Sie Ihr Betonhaus

PLZ eingeben, mehr entdecken!


Die Vorteile und Nachteile eines Betonhauses

Betonhäuser bieten gegenüber klassischen Massivhäusern und Fertighäusern einige Vorteile, haben jedoch auch wenige Schwächen, die Sie kennen sollten.


Vorteile von Betonhäusern

  • Beton brennt nicht und wird der Brandstoffklasse 1A zugeordnet.
  • Wände aus Beton besitzen eine hohe Rohdichte, die schallschluckend ist.
  • Der Baustoff Beton ist sehr robust und äußerst langlebig.
  • Da Beton ursprünglich flüssig ist, kann er in jede erdenkliche Form gebracht werden.
  • Beton eignet sich hervorragend zur Speicherung von Wärme und gibt diese nur sehr langsam und gleichmäßig ab.
  • Ein Haus aus Beton gilt als emissionsarm, da der Baustoff keine Gase ausstößt.

Nachteile von Betonhäusern

  • Ein Haus aus Beton ist vergleichsweise teuer.
  • Der Baustoff Beton besitzt eine sehr langsame Feuchtigkeitsabgabe. Bei diesem Vorgang, oft als Dampfdiffusion beschrieben, wandert feuchte Luft in einem Haus von innen durch Wände, Decken und Dächer nach außen.

Die passenden Baufirmen für Ihr Betonhaus

Den Bau eines Betonhauses sollten Sie ausschließlich unseren Baufirmen überlassen. Aus diesem Grund haben wir Ihnen hier eine Auswahl der besten Hersteller von Betonhäusern zusammengestellt.

Was kostet ein Betonhaus?

Die Kosten für ein Betonhaus lassen sich wie bei jedem anderen Haus im Vorfeld nur sehr schwer bestimmen, da die Preise je nach Bauregion, Größe und Ausstattung des Hauses stark variieren können. Um Ihnen dennoch einen groben Überblick zu verschaffen, haben wir nachfolgend alle Kosten zusammengefasst, die auf Sie zukommen werden. Bitte beachten Sie, dass diese Rechnung auf Erfahrungswerten basiert und in konkreten Fällen abweichen kann.

In unserem Beispiel soll ein schlüsselfertiges Betonhaus mit gehobener Ausstattung und einer Gesamtwohnfläche von 120 m² gebaut werden. Das Grundstück ist bereits vorhanden und voll erschlossen. Für das Haus sollten Sie mit Ausgaben in Höhe von 2200 bis 2600 Euro pro m² Wohnfläche rechnen. Bei 120 m² Wohnfläche entspricht dies einem Preis von 264.000 bis 312.000 Euro. Hinzu kommen noch Ausgaben für Erdarbeiten, die Bodenplatte, diverse Anschlüsse und den Innenausbau.

Häufig gestellte Fragen zum Betonhaus

Ist Beton ein nachhaltiger Baustoff?

Da Beton aus den natürlichen Rohstoffen Wasser, Sand und Kies besteht und lediglich mit Zement gemischt wird, wird der Baustoff als nachhaltig beschrieben und kann bedenkenlos verbaut werden.

Beton, Holz, Ziegel: Welches Material hält länger?

Die Frage, ob ein Haus aus Beton, Holz oder Ziegel länger hält, lässt sich (noch) nicht wirklich beantworten, da für einen Vergleich alle Häuser den gleichen klimatischen und witterungsbedingten Gegebenheiten ausgesetzt sein müssten. Der Münchener Architekt Florian Nagler beschäftigt sich in einem Experiment jedoch mit genau dieser Frage und möchte zeigen, welchem Baustoff die Zukunft gehört.

Welche Vorteile und Nachteile hat Beton?

Die größten Stärken von Beton liegen im hohen Schall- und Brandschutz. Darüber hinaus ist Beton besonders langlebig und lässt sich nach Belieben formen. Dem gegenüber stehen eine sehr langsame Feuchtigkeitsabgabe und schlechte Dampfdiffusion.

Sind Wände aus Beton energieeffizient?

Betonwände gelten als besonders effizient, da sie thermische Energie hervorragend speichern können und Wärme nur sehr langsam abgeben. Ein gut gedämmtes und mit einem modernen Heizsystem ausgestattetes Haus aus Beton gilt daher als außerordentlich energieeffizient.

Wo wird Beton beim Hausbau eingesetzt?

Der Baustoff Beton wird beim Hausbau in der Regel für Decken, Dächer, Treppen, Keller und Garagen verwendet. Mittlerweile fertigen viele Hersteller jedoch auch Wände und sogar Möbel aus Beton, da der Baustoff als besonders langlebig, robust und formbar gilt.

DIESE SEITE MIT FREUNDEN TEILEN!

Gefällt Ihnen diese Seite? Sie können die Infos und die Tipps zu Betonhäusern gern in den folgenden sozialen Medien teilen!

Wie gefällt Ihnen die Seite zum Thema Betonhaus:
(5 Sterne aus 2 Stimmen)
GRATIS KATALOGE