Estrich

Estrich gleicht Unebenheiten des Rohbaus aus und lässt die benötigte Höhe sowie bestimmte Trittschall- und Wärmedämmwerte erreichen. Er ist auch als Sicht-Estrich oder Heiz-Estrich mit einer Fußbodenheizung ausführbar.

Estrich erfüllt grundlegende Aufgaben

Estrich bildet eine Grundlage für den Fußboden und dessen geplante Beanspruchung. Beim Estrichaufbau werden die Estrichflächen auf dem tragenden Untergrund angelegt. Sie finden ihren Platz oberhalb der tragenden Geschossdecke oder Bodenplatte und unter dem Oberbodenbelag. Je nach Bindemittel und Zuschlägen heißen Estricharten z.B. Zement-Estrich, Schnellzement-Estrich, zementgebundener Hartstoff-Estrich, Calciumsulfat-Estrich, Kunstharz-Estrich, Magnesia-Estrich, Bitumenemulusions-Estrich, Gussasphalt-Estrich. Daneben gibt es den selbst nivellierenden Fließ-Estrich als Calciumsulfat-Estrich oder Zementfließ-Estrich. Je nach Einsatzort bzw. zu erwartenden Flächenlasten und Einzellasten müssen Estriche zudem eine bestimmte Nenndicke, Biegezugfestigkeit und Härte aufweisen. Schließlich sollen sie Lasten verteilen und abtragen.

Schwimmender Estrich, Heiz-Estrich, Fertigteil-Estrich

Im Einfamilienhaus oder Zweifamilienhaus ist meist der schwimmende Estrich die Estrichkonstruktionen der Wahl. Diesen Estrich verlegt man mit Dämmung. Sein herausragendstes konstruktives Kennzeichen ist die horizontale und vertikale Beweglichkeit seiner Estrichplatten, die keinen direkten Kontakt zu anderen Bauteilen haben dürfen. Auf diese Weise entstehen keine Schall- und Wärmebrücken. Welches Estrich aber für Fußbodenheizung verwenden? Als sogenannten Heiz-Estrich für eine wasserführende oder elektrische Fußbodenheizung wird meist Zement-Estrich verwendet. Aber auch Kunstharz-Estrich, Calciumsulfat-Estrich oder Gussasphalt (in Kombination mit Kupferrohren) eignen sich für Fußbodenheizungen.

Handwerker beim Verarbeiten von Estrich

Ein sauber und eben aufgetragener Estrich ist das A und O.

Wann ist der Estrich begehbar, wann belegbar? Zementgebundene Estriche dürfen nach frühestens nach 3 Tagen begangen und nach wenigstens 7 Tagen höheren Belastungen ausgesetzt werden. Bis zur Belegreife müssen mindestens 21 Tage verstreichen. Für die besonders einfache Verlegung gibt es den auch Trocken-Estrich oder Trockenunterboden genannten Fertigteil-Estrich. Er besteht aus Gipskartonplatten, zementgebundenen Holzspanplatten, Holzwerkstoffplatten, Betonwerksteinplatten oder Naturwerksteinplatten und ist nach dem Verlegen sofort beleg- und begehbar. Immer beliebter wird es in den vergangenen Jahren, Estrich ohne Belag zu nutzen. Bei dem zu schleifenden Nutz-Estrich oder Sicht-Estrich handelt es sich um Magnesia-Estrich, Gussasphalt-Estrich oder auch kunstharzhaltigen oder reinen Zement-Estrich.

Balkon- und Terrassen-Estrich: Abdichtung erforderlich!

Eine besondere Aufmerksamkeit gilt Estrich unter Fliesen oder Platten auf Terrassen oder Balkonen (z.B. Magnesia-Estrich, Calciumsulfat-Estrich oder Gussasphalt-Estrich). Um diese Bodenbeläge vor Stauwasser- und Frostschäden zu schützen, muss der Estrich gegen Feuchtigkeit abgedichtet werden. Für die Terrassen- und Balkonabdichtung werden Bitumenabdichtungen, Drainagematten und spezielle PE-Folien angeboten. Höhenunterschiede in Terrassenbereichen lassen sich durch Estrich mit Gefälle schaffen.

Weitere Estricheinsatzbereiche

Estriche in Schulen, Krankenhäusern, Büros und Verwaltungen halten der größeren Beanspruchung und Frequentierung gegenüber dem Einfamilienhaus als Verbund-Estriche oder Estriche mit Trennlage stand. In Räumen mit erwünschten Schall- und Dämmeffekten werden sie auch als schwimmende Estriche umgesetzt. Estrich für eine Werkstatt bzw. eine Fertigungs- und Lagerhalle widersteht als Estrich auf Trennschicht oder hoch belastbarer Verbund-Estrich Belastungen wie punktueller mechanischer Beanspruchung sowie Stoß- und Schlagbeanspruchung. In Tiefgaragen ist Estrich auf Erdreich gefragt, der der mechanischen Beanspruchung durch den PKW-Verkehr gerecht wird. Für diesen Einsatzbereich eignen sich Zement- oder Bitumenemulusionsestriche im Verbund wie auch Gussasphalt-Estriche auf Trennschicht.

zurück zum Wiki

Gratis Kataloge

Hausbau-Katalog

Bestelle jetzt Hauskataloge führender Hausanbieter kostenlos und bequem zu Dir nach Hause.

Teile diesen Artikel

Facebook Twitter Google +
Hat Dir dieser Artikel geholfen:
(4.3 Sterne aus 6 Stimmen)
GRATIS KATALOGE

Fordere jetzt gratis und unverbindlich die neuen Hausbau-Kataloge geprüfter Baufirmen an!

Jetzt anfordern