Das Flachdach

Flachdach

Geprüfte Anbieter und jede Menge Flachdachhäuser finden Sie hier! Jetzt Preise und Grundrisse vergleichen und über alle Vorteile dieser Dachvariante informieren!

Beispiele

Anbieter

Kataloge

Beliebte Häuser mit einem flachen Dach


Flachdach

Je nach Architekt gibt es Unterschiede in der Bauart, die sowohl unterschiedliche Formen der Isolierung betreffen als auch Dichtung und Nutzung des Daches.

Beim Flachdach handelt es sich um einen mehrschichtigen Dachaufbau: Tragkonstruktion, Wärmedämmung und Dachhaut. Es wird unterschieden zwischen Warm-, Kalt– und Umkehrdach. Das Warmdach, das auch als einschaliges Dach bezeichnet wird, ist unbelüftet. Direkt auf die Dämmschicht wird die Dachhaut aufgebracht. Ist die Dämmschicht über der Dachhaut angebracht, spricht man vom Umkehrdach. Dies hat den Vorteil, dass das Dach schon zu einem früheren Zeitpunkt abgedichtet ist. Beim Kaltdach, auch belüftetes Dach, gibt es eine obere und eine untere Schalung. Der obere Teil schützt vor Niederschlag, die untere Schalung sorgt für die Dämmung. Dazwischen liegt ein Dachraum, der von außen belüftet wird und einen besonderen Hitzeschutz mit sich bringt.

Alle DachformensatteldachzwerchdachSchleppdachPultdachZeltdachWalmdachKrüppelwalmdachMansarddach

Hier das Traumhaus finden!

Ein Haus im Bauhausstil bauen in… (PLZ eingeben)

Baufirmen für Ihr Traumhaus

Ausgezeichnete Firmen mit denen der Traum vom eigenen Haus wahr wird.

Finde Baufirmen in Ihrer Nähe:

Hausbau-Kataloge
gratis bestellen!

Den richtigen Baupartner für Ihr Bauprojekt finden und ganz einfach die kostenlosen Hausbaukataloge anfordern!

Massivhaus Katalog

Vorteile und Nachteile vom Flachdach

Flachdächer erlauben viele Gestaltungs- und Nutzungsmöglichkeiten, erfordern auf der anderen Seite aber auch viel Sorgfalt bei der Ausführung von Tragkonstruktion, Dämmung und Abdichtung. Die Vor- und Nachteile haben wir nochmal auf einen Blick zusammengefasst.

Vorteile

  • Möglichkeiten zur Nutzung als Dachgarten oder -terrasse
  • Kein Platzverlust durch Dachschrägen im Obergeschoss
  • Ideal für Dachbegrünung
  • Gut geeignet für Solaranlagen
  • Aufstockung bei passender Statik möglich

Nachteile

  • Wartungsintensiv
  • Bei älteren Häusern oft Schäden durch fehlerhafte Bauweise, alte Materialien oder mangelnde Wartung
  • Abdichtungsmaterialien wie Bitumen nicht umweltverträglich
  • Bei massivem Schneefall Gefährdung der Tragfähigkeit

Videos mit Tipps und Infos

Flachdach Tipps & Tricks Video Play Button

Tipps & Tricks

Die Dämmung beim Flachdach Play Button

Die richtige Dämmung

Flachdach - Deckung, Abdichtung, Dämmung, Sanierung Play Button

Deckung, Abdichtung & Dämmung

Häufig gestellte Fragen zum Flachdach


Ist ein Flachdach günstiger als ein Steildach?

Die Konstruktion und Anschaffung eines Flachdaches wird von vielen Bauinteressenten zunächst als sehr einfach eingeschätzt. Aus diesem Grund wird angenommen, das Flachdach sei eine günstige Alternative zu Steildächern wie zum Beispiel dem Satteldach oder dem Walmdach. Dies ist allerdings nicht der Fall. Um zu ermitteln, ob ein Flachdach wirklich günstiger oder teurer als ein Steildach ist, genügt es leider nicht einfach die Dachpreise zu vergleichen. Oft bieten Dächer noch weiteren Nutzen wie beispielsweise einen Dachboden.

Eine Studie der Technischen Universität Wien gibt Aufschluss über den Preis eines Steildaches: Ein Quadratmeter bezugsfertige Wohnfläche in einem Gebäude mit Flachdach kostet 1.153 Euro, während ein Quadratmeter Wohnfläche in einem Haus mit nicht ausgebautem Steildach ungefähr 1.198 Euro kostet. Bei einem Haus mit bewohnbarem Steildach beträgt der Quadratmeterpreis etwa 990 Euro. Die geringeren Kosten entstehen aufgrund der größeren Gesamtwohnfläche.
Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass der Quadratmeterpreis eines Gebäudes mit Flachdach nicht über dem von Häusern mit Steildach liegt, aber proportional weniger Wohnfläche für das gleiche Geld bietet und somit teurer als beispielsweise ein Haus mit klassischem Satteldach ist. Hinzu kommt noch, dass der Lebenszyklus eines Flachdaches nur halb so lang wie der eines Steildaches ist. Dies führt zu zusätzlichen Kosten.
Final lässt sich also festhalten, dass Flach- und Steildächer zwar ähnliche Anschaffungskosten pro Quadratmeter Wohnfläche haben, das Flachdach durch die Instandhaltungskosten in der Regel aber deutlich teurer als ein Steildach ist.


Benötigt ein Flachdach viel Instandhaltungsaufwand?

Ein Flachdach sollte zuverlässig vor Niederschlag geschützt werden. Darum muss stets gewährleistet sein, dass es ausreichend abgedichtet und isoliert ist. Der Aufwand, der betrieben werden muss, um ein Flachdach dauerhaft dicht zu halten, ist deutlich größer als bei einem üblichen Steildach. Experten sprechen davon, dass die Instandhaltungskosten eines Flachdaches in der Regel fast 20 Prozent höher sind als bei einem vergleichbar großen Satteldach.


Eignen sich Flachdächer für den Einsatz von Photovoltaikanlagen?

Flachdächer sind gerade aufgrund der ebenen Beschaffenheit hervorragend für den Einsatz von Photovoltaikanlagen geeignet. Mit entsprechender Technik können die Anlagen sogar dem täglichen Verlauf der Sonne folgen und perfekt ausgerichtet für eine Menge zusätzliche Energie sorgen. Bauherren müssen hier gegebenenfalls jedoch Abstriche bei der Optik machen. Ein schickes Kubushaus mit sperrigen Photovoltaikanlagen auf dem Dach gefällt nicht jedem.


Was kostet die Abdichtung eines Flachdaches?

Der Preis für die Abdeckung eines Flachdaches setzt sich primär aus zwei Faktoren zusammen: dem zu verbauenden Material und der Arbeit selbst. Die Kosten für das Material variieren besonders stark. Je nach Qualität des Daches beläuft sich der Preis für das Material des Flachdaches auf ungefähr 20 € bis 42 € pro Quadratmeter. Die zu verrichtende Arbeit für Dämmung und Abdeckung kostet zusätzlich etwa 30 € bis 45 € pro Quadratmeter. In der Summe ergibt dies Gesamtkosten von circa 50 € bis 87 € pro Quadratmeter.


Wie hoch ist die Lebensdauer eines Flachdaches?

Wie lange es dauert bis ein Flachdach saniert werden muss, hängt in großem Maße von den verwendeten Baumaterialien ab. Nachhaltig und gewissenhaft gefertigte Flachdächer haben eine Nutzungsdauer von über 30 Jahren. Um diese lange Funktionsfähigkeit zu gewährleisten, sollten allerdings lediglich hochwertigste Abdichtungsbahnen verwendet werden. Hochwertig bedeutet in diesem Fall, dass die Leistungswerte der Bahnen deutlich über den Anforderungen der Norm liegen sollten. Auf lange Sicht eine lohnenswerte Investition. Im Vergleich dazu beträgt die Lebensdauer eines klassischen Steildaches mit Ziegelabdeckung in etwa 50 Jahre.

DIESE SEITE MIT FREUNDEN TEILEN!

Gefällt Ihnen diese Seite? Sie möchten die Infos und Tipps zum Flachdach jemandem mitteilen? Dann nutzen Sie die folgenden sozialen Medien für einen Beitrag!

Facebook Twitter Google +
Wie gefällt Ihnen unsere Seite zum Thema Flachdach:
(3.2 Sterne aus 23 Stimmen)
GRATIS KATALOGE