Wohngesundheit

- Alle Berichte zum Thema Wohngesundheit – Wissenswertes, Hintergründe, Reportagen!

Doppeltes Glücl im Effizienzhaus

Doppeltes Glück mit Energieeffizienz

Hausbesitzer entscheiden sich immer häufiger nach vielen Jahren, ein zweites Mal zu bauen. Die Gründe liegen in den veränderten Lebensbedingungen, wenn die Kinder aus dem Haus sind und die Eltern ihr Haus unterdessen als zu groß empfinden. Die Familie Bielstein aus Hamburg hat sich nun für ein KfW-Effizienzhaus-40 mit 144 Quadratmetern Wohnfläche entschieden – von Viebrockhaus.

Teppichboden aus Schurwolle bunt

Teppichboden aus Schurwolle fördert Wohngesundheit

Teppichboden aus Schurwolle vereint viele herausragende Eigenschaften. Der hochwertige Design-Belag speichert nicht nur Wärme und sorgt für ein gemütliches Ambiente, sondern fördert auch die Wohngesundheit. Die Initiative TEPPICH & DU informiert über den mitdenkenden Bodenbelag.

Massivholzmöbel Esszimmer Voglauer

Massivholzmöbel: Von Natur aus ökologisch

Massivholzmöbel sind gefragter denn je und die Gründe dafür, liegen auf der Hand. Wie die Deutsche Gütegemeinschaft Möbel (DGM) berichtet, kann eine qualitätsgeprüfte Wohnungseinrichtung positiven Einfluss auf das menschliche Wohlbefinden ausüben. Neben seiner langfristigen Robustheit und einer edlen Optik und Haptik in allen denkbaren Bereichen des Zuhauses punktet der Werkstoff mit besonderer Gesundheitsverträglichkeit, Nachhaltigkeit und Einzigartigkeit.

Allergikergerecht bauen

Allergikergerecht bauen – beschwerdefrei wohnen

Wenn man auf Chemikalien, Schimmel oder Baustoffe allergisch reagiert, braucht man eine spezielle Wohnumgebung – ein Allergikerhaus. Gibt es das überhaupt? Musterhaus.net hat unter anderem die Experten Matthias Kleinhenz (wir-leben-haus) und Peter Bachmann (Sentinel Haus Institut) gefragt, worauf man achten muss.

Heizen mit Biofire

Biofire – Mit Kaminen Heizen bedeutet wohlige Wärme

Kamine sollen für Wohlfühlmomente der besonderen Art sorgen. Sogenannte Speicherkamine schaffen das richtige Verhältnis von Strahlung- und Konvektionswärme. Dadurch kann die Wärme bis zu 24 Stunden gehalten und der Holzbedarf niedrig gehalten werden. Die Experten Biofire – Deutschlands 1 für Speicher-Kamine und Kachelöfen – erklären den Unterschied der drei Arten von Wärmeübertragung.

Frank Bertram

Umweltmedizin: Interview mit Dr. Frank Bartram

Rund 9 Prozent der Deutschen leiden an einer Umwelterkrankung. Die Dunkelziffer liegt weit höher, Behandlungen müssen Betroffene selbst zahlen. Umweltmediziner Dr. Frank Bartram kämpft für die Übernahme der Kosten durch die Kassen.

Das Holzhaus

Aus Liebe zum Holz: Das Holzhaus

Ein Holzhaus besteht, wie der Name schon sagt, zu großen Teilen aus Holz. Dabei wird dieses nicht nur für die die Grundkonstruktion sondern auch für Fassaden, Böden, Decken und Wände verwendet. Für den Wandaufbau werden klassischerweise Holzbalken und -bohlen benutzt, die Fassade wird mit Profilholz verkleidet und für den Innenausbau werden Holzpaneele verwendet.